Der Immobilienmarkt in Lübeck 2013

Der Standort

Lübeck, das Tor zum Norden, Hafenstadt und zweitgrößtes Zentrum im Bundesland Schleswig-Holstein, ist nicht nur eine wachsende Stadt im direkten Einzugsgebiet der Metropolregion Hamburg, sondern mit seiner einzigartigen Altstadt, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und damit besonderer Anziehungspunkt für den Tourismus. Die Altstadt, die vollständig von Wasser umgeben ist, prägt mit seinen über 1.800 historischen Altbauten das Stadtbild bis heute. Wahrzeichen Lübecks ist das Holstentor, das noch heute den wichtigsten Eingangspunkt zur Altstadt markiert. Die einstmals als freie Hansestadt und unabhängiger Freistaat durch den Handel zu Wohlstand gekommene Stadt an der Ostsee scheint durch eine besondere kulturelle Atmosphäre geprägt zu sein; mit Thomas Mann, Willy Brandt und Günter Grass wurden gleich drei Nobelpreisträger in Lübeck geboren. Die Wirtschaft Lübecks ist weiterhin stark vom Hafen bestimmt. Der größte Fährhafen Europas und zugleich der größte Ostseehafen Deutschlands sendet wichtige Impulse für die gesamte Region. Die ursprüngliche seenahe Schwerindustrie ist allerdings neuen Technologien gewichen. Medizintechnik und -informatik verfügen in der Stadt u.a. durch enge Kooperationen mit Universität und Klinikum über eine starke Position. Vier leistungsfähige Hochschulen sorgen insgesamt für eine hohe Anziehung junger Menschen in die Hansestadt. Neben der vielfältigen Museumslandschaft und den zahlreichen Operndarbietungen im Jugendstil-Gebäude des Theaters Lübeck sorgen auch die alljährlich stattfindenden Nordischen Filmtage für reges Interesse.

Die bevorzugten Lagen

Zu den beliebtesten Adressen zählen der Stadtteil St. Gertrud und das Villenviertel St. Jürgen, die durch die Wakenitz von der Altstadt getrennt werden. Die von Klassizismus und Jugendstil geprägten Villen gruppieren sich rund um den Stadtpark und dem Burgfeld. Zu den absoluten Top-Adressen zählen die mit herrschaftlichen Villen bebauten, großen Wassergrundstücke in der Roeckstraße. Auch die eleganten Jugendstilvillen am Hindenburgplatz sowie in der Jürgen-Wullenwever-Straße sind sehr begehrt. Zwischen Stadtpark und Lauerholz suchen Interessenten vor allem Ein- und Zweifamilienhäuser am Grünen Weg und der Ersten Ochsenkoppel. Entlang der Eschenburgstraße sind weitere schöne Sommerhäuser zu finden. Auch die Altstadtinsel ist sehr gefragt. Gerade Senioren möchten hier den Lebensabend mit dem großen kulturellen Angebot verbringen. Weiter nördlich hat sich Karlshof zu einem Geheimtipp entwickelt. Die ruhige Lage und die gewachsenen Strukturen erfreuen sich bei Käufern wachsender Beliebtheit.

Der Ausblick

Die Nachfrage nach hochwertigen Villen und Stadthäusern mit Lage am Wasser oder zumindest mit Wasserblick ist weiterhin ungebrochen. Das Angebot an Objekten in Toplagen ist aber begrenzt, wodurch die Preise weiterhin und kontinuierlich anziehen. Auch bei Eigentumswohnungen konzentriert sich die Nachfrage auf zentral gelegene und hochwertige Standorte. Die vielen Objekte in unmittelbarer Wassernähe beleben den
Markt und sorgen auch künftig für hohe Umsatzzahlen.

Unser aktueller Marktbericht:
EV Luebeck Markbericht 2012__

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)