Der Immobilienmarkt in München

Wir möchten vorausschicken, dass unsere Angaben auf Erfahrungen basieren, die sich auf das von Engel & Völkers bearbeitete Marktsegment beziehen.
Engel & Völkers hat sich auf die Vermittlung gehobener Wohnimmobilien in München spezialisiert. Das auch als „nördlichste Stadt Italiens“ bekannte München behauptet in einem wirtschaftlich aufwärts strebenden konjunkturellen Umfeld seine Position als sehr beliebter Wohn- und Wirtschaftsstandort in Deutschland. Ein gesunder Branchenmix mit den Schwerpunkten „zukunftsweisende Technologien“ und „Medienwirtschaft“, eine vorbildliche Infrastruktur sowie viele touristische Attraktionen begründen die hohe Anziehungskraft der bayrischen Hauptstadt. Zu den „Assets“ gehören auch das schöne Umfeld wie die bayrischen Seen, die Nähe zu den Alpen und zu Italien.

Der Immobilienmarkt in München, ließ schon zu Beginn des Jahres 2006 einen deutlichen Aufschwung erkennen und präsentierte sich im weiteren Jahresverlauf, als äußerst umsatzstabil. Der zu beobachtende, starke Trend hin zu urbanem Wohnen trug dazu zu einem beachtlichen Teil bei. Größter Beliebtheit erfreuten sich auch im Jahre 2006 die schon bekannten Toplagen. Die erzielten Preise führen seit vielen Jahren das obere Marktsegment an. Viele der Kunden, größtenteils relativ junge, kapitalkräftige Familien, kommen aus dem europäischen Ausland oder kehren aus diesem nach Deutschland zurück.

Die Nachfrage nach attraktiven Wohnimmobilien übersteigt weiterhin das Angebot. Dies führt dazu, dass die Preise insbesondere für Villen und Stadthäuser auf hohem Niveau stabil sind. Damit stellt der Erwerb einer Wohnimmobilie in einer der im Folgenden genannten, sehr begehrten Lagen eine sichere Vermögensanlage dar. Allerdings treffen die in der Regel gut informierten Interessenten immer wieder auch auf aktuell nicht gerechtfertigte Preisvorstellungen der Verkäufer. Dieses führt in vielen Fällen dazu, dass Vermarktungszeiträume sich um 1-2 Quartale gegenüber früherer Perioden verlängern. Der durchschnittliche Vermarktungs-zeitraum liegt bei einem Quartal.

Die begehrtesten Lagen

Die Stadtteile Alt-Bogenhausen, Bogenhausen–Herzogpark, Lehel und Alt–Schwabing gehören seit jeher zu den begehrtesten Lagen im Stadtgebiet München. Besonders gefragt sind Jugendstilvillen, familiengerechte Einfamilienhäuser und Stadthäuser. Unverändert stabil und hochpreisig ist auch der Wohnimmobilienmarkt der großzügigen, hochwertig sanierten Altbau-Eigentumswohnungen mit mindestens vier bis sechs Zimmern. Unsanierte Objekte mit weniger attraktiver Fassadenarchitektur stehen hingegen im Wettbewerb zur regen Neubautätigkeit in diesen Gebieten.

Wohnraumwünsche

Viele Suchkunden wünschen sich im Bereich der Einfamilienhäuser Objekte mit einer Wohnfläche ab 180 m² und einer Grundstücksgröße zwischen 800 und 1.000 m². Neben der richtigen Lage (Ausrichtung, ruhige Umgebung, repräsentative Nachbarschafts-bebauung) und der Ausstattung spielt die Infrastruktur eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für eine Immobilie. Je besser die Lage, desto eher sind die Käufer bereit, Kompromisse in punkto Ausstattung und Raumaufteilung zu akzeptieren.

In der Kategorie Eigentumswohnungen legen die Suchkunden besonders großen Wert auf einen großzügigen Grundriss bei einer Wohnfläche ab 120 Quadratmeter sowie auf eine hochwertige Ausstattung. Bei den besonders begehrten Altbauwohnungen sind die typischen Stilelemente wie Parkettböden, Kassettentüren und Stuck ein Muss. Sehr begehrt sind Wohnungen mit möglichst großen Balkonen und / oder Terrassen. Bei Wohnungen in oberen Geschossen soll die Anlage über einen Lift verfügen. In Innenstadtlage sind Parkmöglichkeiten sehr rar, so dass sich diese – wenn vorhanden – sehr erhöhend auf den Wert der Immobilien in dieser Lage auswirken.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)