Der Immobilienmarkt in Rom

Der italienische Immobilienmarkt ist im ersten Quartal des Jahres 2009 weiter ins Stocken geraten. Die Verkaufszahlen sind gesunken und die Zeiten für die Vertragsabschlüsse haben sich verlängert. Diese Entwicklung ist jedoch wenig überraschend, da sie mit den Vorhersagen und der weltwirtschaftlichen Situation übereinstimmt. Die meisten Experten vetreten die Meinung, daβ dies die letzten Auswirkungen einer längeren Leidensperiode sind und gehen davon aus, daβ sich der Markt im Laufe des Jahres 2010 wieder erholen wird.

Rom ist von dieser Entwicklung, aufgrund seiner kulturellen und geschichtlichen Bedeutung, weniger betroffen als die meisten anderen italienischen Städte. Die Preise auf dem römischen Immobilienmarkt konnten sich dementsprechend auf einem hohen Niveau halten und garantieren somit weiterhin ihren Investitionsvorrang.

Die weltweite Wirtschaftskrise hat allerdings den Immobiliensektor zu mehr Nachdenklichkeit und Rücksicht bewogen. Das Angebot ist weniger spekulativ geworden und die Immobilienunternehmen muβten neue Strategien entwickeln.

In diesem neuen Szenario, in dem Servicequalität, Kompetenz und Transparenz die fundamentalen Punkte darstellen, hat Engel & Völkers Roma Centro Storico alle richtigen Karten in der Hand um eine bedeutende und wichtige Rolle einzunehmen.

Ing. Helio Cordeiro Teixeira

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)