Der Immobilienmarkt Mallorca 2010/2011

Einleitung

Hauptziel dieses Berichts ist es, Verkäufern und potentiellen Investoren einen Leitfaden hinsichtlich der aktuellen Marktsituation für qualitativ hochwertige Wohnobjekte auf Mallorca zur Verfügung zu stellen. Das Jahr hat zweifellos mit mehr Aktivität und größerem Optimismus auf Mallorcas Zweitwohnsitz-Immobilienmarkt begonnen. Jeder der 18 auf der Insel ansässigen Engel & Völkers Shops verzeichnete in den ersten 6 Monaten einen Anstieg der Geschäftsaktivitäten. Zudem haben sich in manchen Gebieten die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Seit Ende 2008 waren die Eigentümer gefordert, ihre Preisvorstellungen dem aktuellen Marktumfeld anzupassen. Insgesamt sanken die Preise je nach Standort zwischen 15 – 30%. Aktuell wird davon ausgegangen, dass kein weiterer Preisverfall stattfinden wird, sondern sich der Markt auf einem Niveau wie von vor sechs oder sieben Jahren einpendeln wird. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in dem Verhalten unserer Kunden wider, die den jetzigen Zeitpunkt favorisieren um Investitionen zu tätigen.

Mallorca bietet nach wie vor vielversprechendes Potential für langfristige Investitionen…

Laut eines Artikels in der Financial Times (vom 5. Februar 2010), in dem Mallorca als attraktiver Investitionsstandort beschrieben wird, „hat man eine große Auswahl und kann teilweise zu Preisen wie vor 7 bis 10 Jahren kaufen. Mallorca wird für solvente Käufer immer interessant bleiben. Durch die Entspannung der Wirtschaftlage werden auch die Preise steigen.“ Überdies setzte die Zeitung The Daily Telegraph Mallorca kürzlich auf Platz vier jener Orte, an denen weltweit die beste Lebensqualität zu finden ist.* (12. April 2010). Laut Daniel Chavarria Waschke, Sprecher von E&V Mallorca, „ist der Wohnungsmarkt hier stabil und dieEngel & Völkers Shops rechnen mit ernsthaft interessierten Käufern, die für die kommenden Monate Investitionen auf Mallorca planen. Die Aussichten sind also gut und in Hinblick auf die weiteren Monate des Jahres sind wir vorsichtig optimistisch.“

Schnäppchenjäger aufgepasst!

Unter den internationalen Kunden dominieren momentan deutschsprachige und skandinavische Käufer den Markt. Die Zahl der britischen Interessenten ist im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Kunden sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass weitere Preissenkungen gegenwärtig unwahrscheinlich sind, da die Eigentümer die Preise mehrheitlich bereits gesenkt haben. Sie neigen eher dazu, abzuwarten oder zu vermieten, anstatt die Preise weiter zu senken.

Verfügbarkeit von Hypotheken

Spanische Banken vergeben wieder Kredite an Personen mit Auslandswohnsitz in Höhe von bis zu 70% des Immobilienwerts. Etwa die Hälfte der Käufer wird aus Steuergründen von der Möglichkeit einer Hypothek Gebrauch machen. Die Nachfrage konzentriert sich auf erstklassige Immobilien, darunter vornehmlich Villen, attraktiv gelegene Fincas und Penthäuser, insbesondere jene in Küstennähe oder mit schönem Ausblick.

Neue Steuersätze

ab dem 1. Juli kommt es zu Steuererhöhungen: die spanische Mehrwertsteuer (IVA) wird von 16% auf 18% und der reduzierte Steuersatz von 7% auf 8% steigen. Immobilienkäufer müssen dann auf den Kauf von Baugrundstücken 1% Stempelsteuer und 18% IVA zahlen. Bei Neuerschließungen oder Erstverkäufen werden vom Käufer 1% Stempelsteuer und 8% IVA verlangt. Bei Weiterverkäufen gilt weiterhin eine Grunderwerbssteuer von 7%.

Lokale und internationale Investitionen gehen weiter

Jetzt, da Palmas neues Krankenhaus beinahe fertiggestellt ist, wird weiter international, national und lokal investiert: das Kongress- und Messezentrum in Palma soll 2011 fertiggestellt werden; der Designer-Yachthafen für Superyachten in Puerto Adriano wird im Frühjahr 2011 eröff net und das neue 7-Sterne-Luxushotel Jumeirah Puerto Sóller öff net seine Pforten im Sommer 2011.

Eine Topadresse für mediterrane Lebensqualität

Im Laufe der vergangenen 15 Jahre entwickelte sich Mallorca vom sonnenverwöhnten Ferienziel am Meer zu einem ganzjährig attraktiven Standort mit einer der fortschrittlichsten Infrastrukturen im Mittelmeerraum. Dank des modernen internationalen Flughafens mit seinem weltweiten Streckennetz ist die Insel mit Europa und der ganzen Welt gut verbunden. Abwechslungsreiche Landschaften wie die atemberaubende Bergkette Sierra de Tramuntana, wunderschöne Küstengebiete, überwältigende Strände, traditionelle mallorquinische Dörfer und die elegante Hauptstadt Palma machen den Charme dieser Insel aus. Mallorca hat jedoch noch mehr zu bieten. Neben einer Auswahl an hervorragenden Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten verfügt die Insel über zahlreiche internationale Schulen, ein ganzjähriges Kultur- und Veranstaltungsprogramm sowie 23 Golfplätze und 44 Yachthäfen.

Preisorientierung

Zwecks besserer Preisorientierung bietet Ihnen dieser Marktbericht von Engel & Völkers Richtwerte zur Bestimmung ungefährer Durchschnittspreise für jede einzelne Region der Insel. Diese Tabellen sind als Orientierungshilfe gedacht, da eine Wertbestimmung in Abhängigkeit von Lage, Ausblick, Bauweise, Qualität, Sonnenausrichtung, Immobilienmerkmalen und Bodenbeschaff enheit schwanken kann.

 

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)