Ein Umzug nach Barcelona

BarcelonaBarcelona, die Hauptstadt Kataloniens, befindet sich auf dem besten Wege zur beliebtesten Anlaufstelle für Zweitwohnsitzkäufer auf der Suche nach einer Ferienimmobilie in Europa zu werden. Wer sein Portfolio auf clevere Art und Weise erweitern möchte, der liegt in Barcelona – wo die Objekte Stadtnähe und Strand-Flair geschickt in sich vereinen – genau richtig. Außerdem bietet sich die spanische Metropole dank ihres vielfältigen Kulturangebots und des milden Klimas ganzjährig als Domizil an. Für Käufer aus dem Ausland kann es schwierig sein, sich selbst ein Bild von den begehrtesten Standorten zu machen und den Immobilienmarkt vor Ort ständig im Auge zu behalten – deshalb haben wir eine Liste der Spitzenlocations in Barcelona zusammengestellt, um das breite Angebot ein wenig einzugrenzen.

Sind Sie ein typischer Stadtmensch? Dann sollten Sie sich in der Ciutat Vella – der quirligen Altstadt Barcelonas – pudelwohl fühlen. Sie gilt als das Herzstück der Stadt und zeichnet sich durch ihre einzigartige Atmosphäre, enge, verschlungene Gässchen und die schmiedeeisernen Balkone aus, die hier fast jede Fassade zieren. Das Viertel El Borne in La Ribeira hat sich dank seiner hohen Boutiquen-Dichte und der vielen Bars und Restaurants zur beliebtesten Zweitwohnsitzgegend gemausert. Auf der anderen Seite der Stadt liegt El Ravel, wo sich die Einwohnerschaft zur Hälfte aus internationalen Zuzüglern zusammensetzt, darunter viele Künstler und Musiker; der Ruf von El Ravel, das Bohème-Viertel Barcelonas zu sein, ist also absolut gerechtfertigt.

In Barceloneta, oder Klein-Barcelona, geht es recht entspannt zu, was oftmals darauf zurückgeführt wird, dass sich hier früher das alte Fischerviertel der Stadt befand. Die Wohnungen fallen hier meist klein aus und sind nur in den seltensten Fällen komplett renoviert. Deshalb bieten sie sich als Investitionsmöglichkeit für all diejenigen an, die ihrer Immobilie gerne den eigenen Stempel aufdrücken möchten. Im engen Straßenlabyrinth von Gracia findet man Pied á Terre-Wohnungen in großen, ehemals privaten Häusern sowie weiträumige, sonnendurchflutete Appartements, die für Familien bestens geeignet sind. Da dieses Viertel zu den populärsten Wohngegenden zählt, sind die Objekte hier freilich höher bewertet. Ebenso interessant ist Eixample, ein neuer Stadtbezirk mit guter Infrastruktur und modernen, offen gestalteten Immobilien, die zwar mehr Wohnraum bieten, deshalb aber auch etwas teurer sind.

Außerhalb der Stadt liegt Sitges, ein Vorort, in dem man in Ruhe und Frieden seine Privatsphäre genießen kann, während die Stadt nur einen Katzensprung entfernt ist – perfekt für alle Erholungssuchenden, die jedoch auf die Vorzüge einer Großstadt nicht verzichten wollen. In dieser schönen Küstenregion – die nicht nur viele Künstler anlockt, sondern auch zahlreiche gewiefte Investoren – findet man auf über vier Kilometer verteilt siebzehn traumhafte Strände.

Die Zona Alta ist eine der bekanntesten und prestigeträchtigsten Adressen Barcelonas: hier befinden sich neben einigen der besten internationalen Schulen nämlich auch beeindruckende Herrenhäuser und elegante Appartements. Das Viertel liegt abseits der Touristenpfade und ist somit ein sehr ruhiges Wohngebiet mit schönem Baumbestand und vielen Parkanlagen. Die Ringstraße fungiert als direkte Verbindung in die Innenstadt und ermöglicht den Anlegern so luxuriöses, großzügiges Wohnen in Stadtnähe, wofür sie gerne bereit sind, tief in die Tasche zu greifen.

Ein Zwei-Zimmer-Appartement in Barcelona generiert monatlich im Durchschnitt Mieteinnahmen zwischen 675 Euro und 4.700 Euro; für ein wirklich spektakuläres Haus muss man mehrere Millionen investieren. Denken Sie über ein Immobilieninvestment in Katalonien nach? Dann besuchen Sie unsere Webseite und finden Sie heraus, wie wir Sie bei der Suche nach dem idealen Anlageobjekt unterstützen können.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)