Engel & Völkers präsentiert: Der Immobilienmarkt in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung

Ulm ist eine der Innovationsregionen in ganz Deutschland und nimmt als einer der dynamisch wachsenden Wirtschaftsstandorte in Süddeutschland eine Sonderstellung ein. Wirtschaft und Wissenschaft bilden hierbei eine einmalige Einheit mit der Folge einer durch den Zuzug von Fachkräften positiven demografischen Entwicklung und eines stabilen lokalen Arbeitsmarktes. Die aktuelle Prognos-Studie 2007 bescheinigt Ulm als Stadt und als Wirtschaftsstandort sehr hohe Zukunftschancen. Strategisch günstig gelegen, sind die Wege zu den wichtigen süddeutschen Metropolen und den südlich gelegenen Nachbarländern ausgesprochen kurz. Aber auch ein großes Maß an Freizeitmöglichkeiten und kultureller Vielfalt machen Ulm zu einem attraktiven Wohnstandort.

Die beliebtesten Lagen

Die Hanglagen von Michels-, Galgen- und Safranberg sowie Teilbereiche von Söflingen, der Weststadt und der historischen Altstadt, insbesondere dem “Fischerviertel” und “Auf dem Kreuz” zählen zu den attraktivsten Wohnlagen. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die stadtnahen Lagen am Donau- und Illerkanalufer.

Die Marktentwicklung

Gefragt sind freistehende Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften in sämtlichen Hanglagen, aber auch größere Eigentumswohnungen mit gehobener Ausstattung in zentraler Stadtlage. Die kontinuierliche Zunahme der Einwohnerzahl und die ausgezeichnete Lage führen zu einem zunehmend anziehenden Miet- und Kaufpreisniveau, welches bedingt durch das Auslaufen der Eigenheimzulage und der degressiven Abschreibung bis weit hinein in die zweite Jahreshälfte 2006 eher rückläufig bis stagnierend verlief. Ulm gehört in der Region zu den wertstabilsten und teuersten Standorten. Immobilien an den Hanglagen liegen weit über den ortsüblichen Preisen. Die Beliebtheit und Nachfrage an Immobilien in zentraler Lage steigt zunehmend.

Ausblick

Ulm ist durch seine gute Anbindung an die Autobahnen A7 und A8 sowie den ICE-Bahnhof sehr gut erreichbar und wird die schon bestehende Drehkreuzfunktion in naher Zukunft noch verbessern können. Die Nähe zum Allgäu, dem Bodensee und den südlich angrenzenden europäischen Nachbarländern Österreich und Schweiz unterstreicht diesen ausgezeichneten Standort. Die in den Vorjahren rückläufige Bautätigkeit, das stetige Bevölkerungswachstum, die prosperierende Wirtschaft und die attraktive Lage werden zu einem stetig anziehenden Miet- und Kaufpreisniveau führen. Die Nachfrage der Immobilie als Kapitalanlage erfährt durch die zunehmende Beliebtheit der Wissenschafts- und Studentenstadt Ulm zusätzlich an Bedeutung. Die Entwicklung der Region Ulm und ganz speziell der Zuwachs in Ulm begünstigen die Nachfrage nach hochwertigen Immobilien in guten bis sehr guten Lagen.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)