Fair geht vor!

Mit dem Gütesiegel Fair Company zeichnet das Magazin karriere Unternehmen aus, die Absolventen echte Chancen bieten – statt sie als Dauerpraktikanten auszunutzen.

Die fünf Regeln der Fair Companies:

Fair Companies…

  • substituieren keine Vollzeitstellen durch Praktikanten, vermeintliche Volontäre, Hospitanten o.ä.
  • vertrösten keinen Hochschulabsolventen mit einem Praktikum, der sich auf eine feste Stelle beworben hat,
  • ködern keinen Praktikanten mit der vagen Aussicht auf eine anschließende Vollzeitstelle,
  • bieten Praktika vornehmlich zur beruflichen Orientierung während der Ausbildungsphase,
  • zahlen Praktikanten eine adäquate Aufwandsentschädigung.

Engel & Völkers in Recklinghausen – ein faires Unternehmen.

Abgelegt unter Karriere.


Array
(
)