Immobilienmarkt in Hilden

Die Marktentwicklung

Die Nachfrage nach Wohnimmobilien in der Region hat sich auch in diesem Jahr auf einem guten Niveau stabilisiert, nachdem sie bereits im letzten Jahr im Vergleich zum Jahr 2007 eine positive Wende genommen hatte. Dazu dürfte auch der in 2008/2009 verstärkt erkennbare Wunsch der Interessenten nach Immobilien als verlässlicher Wertfaktor sowie die gleichzeitig noch unverändert günstigen Zinsen beigetragen haben. Die Preisentwicklung bzw. die Preishöhe unterscheiden sich je nach Standort und Lage zum Teil deutlich. Die Preise für baureifes Land sind in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt leicht zurückgegangen, in Hilden und Haan jedoch in guten Lagen teilweise leicht gestiegen. Die Preise für Häuser, Villen, Doppelhaushälften oder Reihenhäuser im bestand differieren in der Region ebenfalls; sind aber insgesamt stabil. Ähnliches gilt für Eigentumswohnungen.

Ausblick

Die gesamte Region mit ihren vielen Naherholungs- bzw. Freizeitangeboten und der optimalen Verkehranbindungen in die umliegenden Großstädte, vor allem in die Landeshauptstadt Düsseldorf, wird auch in Zukunft ein attraktiver Wohnstandort bleiben. Dazu tragen auch die guten Einkaufsmöglichkeiten der Itterstadt Hilden bei, die nicht nur von Hildener Konsumenten, sondern ebenfalls von Bürgern aus Haan, Erkrath oder auch Benrath etc. sehr gerne in Anspruch genommen werden. Gerade auch für Menschen, die bspw. in Düsseldorf arbeiten, aber im grünen und ruhigerem Umland wohnen möchten, wird die Region weiterhin attraktiv bleiben. Wir gehen deshalb von einer weiterhin guten Nachfrage und stabilen Immobilienpreisen aus. Verkäufer müssen sich allerdings darauf einrichten, dass Interessenten sehr kritisch bleiben und sehr auf ein faires Preis-/Leistungsverhältnis achten.

Die begehrtesten Strasse bzw. Stadtteile

Hilden ist aufgrund ihrer guten Einkaufs- und Verkehrsinfrastruktur ein sehr beliebter Wohnstandort, wobei die exklusivsten Lagen am nördlichen Rand der City liegen, hier vor allem die Dorothea-Erxleben-, Augusta-, Luisen- und Bismarckstraße. Hilden-Süd mit seinen am Naturschutzgebiet Ohligser Heide angrenzenden Straßenzügen, wie Narzissenweg oder Breddert, sowie ausgewählte Straßen nahe des Forstes Garath sind ebenfalls Beispiele für bevorzugte Lagen. Auch der Stadtteil Nord mit gesuchten Bereichen wie z.B. der Verdistraße oder der Bereich Meide zählen dazu. Die sog. Gartenstadt Haan ist aufgrund der Lagequalität und der Nähe zum Raum Düsseldorf einer der bevorzugtesten Wohnorte. Vor allem das Musikantenviertel im südlichen Teil der Stadt ist einer der teuersten und exponiertesten Lagen der Stadt und des gesamten Kreises Mettmann. In Erkrath gehören Trills, Millrath, Willbeck sowie ausgewählte Straßenzüge am Rande der Innenstadt von Alt-Erkrath zu den bevorzugtesten Wohngebieten. In Mettmann zählen vor allem das Villenviertel des Stadtteils Metzkausen zu den exklusivsten Lagen, aber auch das Musikerviertel und das Neubaugebiet Mettmann-West sind gesuchte Wohngebiete.

Abgelegt unter Wohnen.


Array
(
)