Markt Hanau

Die Gebrüder-Grimm-Stadt Hanau profitiert neben dem wirtschaftlichen Aufschwung Hanaus selbst, vor allem von der geographischen Nähe zur Rhein-Main-Metropole Frankfurt, von den bevorzugten Wohnlagen im Hanauer Westen bis zum Stadtrand Frankfurts sind es nur ca. zehn Kilometer. Auch die Städte und Gemeinden Bruchköbel, Maintal, Schöneck oder Nidderau sind beliebte Pendlerstandorte. Die sehr gute Infrastruktur, wird durch die Autobahnanbindungen der A45 und A66 abgerundet.

Im Immobilienmarkt der Region steht nach längerer Konsolidierungsphase dem Angebot wieder eine stärker werdende Nachfrage gegenüber. Dies führt dazu, dass in den bevorzugten Lagen von Hanau, Bruchköbel und Maintal wieder stabile Preise erzeugt werden. Mittelfristig ist mit einer weiteren Stabilisierung der Preise für Wohnimmobilien zu rechnen. In den Toplagen der jeweiligen Gemeinden und Städte können auch moderate Preissteigerungen möglich sein.

Die zahlreichen Bauprojekte in der Region um Hanau führen zu einem großen Angebot an Doppelhaushälften, Reihenhäusern und Eigentumswohnungen. Aufgrund dieser Tatsache herrscht in diesen Objektkategorien ein starker Preiskampf. Bei individuell gestalteten Wohngebäuden hingegen, steht einer gesunden Nachfrage ein eher schmales Angebot gegenüber.

Insbesondere im Bereich zwischen € 350.000,- bis € 450.000,- herrscht eine sehr gute Nachfrage. Bei Objekten mit Angebotspreisen deutlich über € 500.000,- stehen dem Kaufpreis sehr hohe Anforderungen der Käufer gegenüber.

Im Eigentumswohnungsmarkt der Region Hanau werden für gebrauchte Wohnungen in der Regel € 1100 bis € 1600 pro m² gezahlt. Für neue Eigentumswohnungen können Preise zwischen € 1800 und € 2200 realisiert werden.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)