Marktbericht Wuppertal 2013

Der Standort
Wuppertal ist eine Stadt im Wandel: Die bergische Universität, das Forschungszentrum von Bayer, die innovativen Automobil-Zulieferer, am Markt erfolgreiche Traditionsunternehmen, gepaart mit einem breit aufgestellten Top-Kulturangebot (Tony-Cragg-Skulpturenpark, Von der Heydt-Museum, Tanztheater Pina Bausch, uvm.), dem grünen Umland und einer verkehrstechnisch guten Anbindung in alle Richtungen, sorgen für Aufbruchstimmung im Wupper-Tal. Die Immobilienpreise liegen hier deutlich niedriger als in den angrenzenden Rhein-Ruhr-Metropolen Düsseldorf, Köln und Essen. 348.000 Einwohner und eine gewachsene Wirtschaftsstruktur sorgen für Solidität und positive Aussichten. Urbane Großprojekte wie das Bürogebäude Ohligsmühle und die geplante Ansiedlung von Einkaufsmagneten, aber auch der Umbau Döppersberg und die Neugestaltung von einigen Wohnquartieren am Arrenberg werden die Zukunftsfähigkeit des Standortes Wuppertal weiter steigern.

Die Marktentwicklung
Für Engel & Völkers Wuppertal war das Geschäftsjahr 2012 gekennzeichnet durch eine wachsende Nachfrage im gesamten Immobilienbereich. Die Ursache hierfür liegt sicher in der Wiederentdeckung des sogenannten „Beton-Goldes“ als stabile Wertanlage mit attraktiven Renditen im Gegensatz zu anderen Anlageformen, was sowohl auf die positive Bewertung der besseren beruflich-persönlichen Lage aber auch auf die latent unsichere globale Entwicklung zurückzuführen ist. Wir beobachten in Wuppertal weiterhin ein bezogen auf die Wohnlagen sehr unterschiedliches Angebot. Unterstützt durch die güstige Zinslage kann die Nachfrage nach Bestandsimmobilien in sehr guten, guten und mittleren Wohnlagen nach unserer Einschätzung weder für hiesige Investoren oder Eigennutzer, noch für Kunden aus dem Umland befriedigt werden. Engel & Völkers Wuppertal ist deshalb verstärkt daran interessiert, das Portfolio durch gezieltes Marketing im Interesse der vorgemerkten Suchkunden zu erweitern.
Der Immobilienmarkt in Wuppertal verzeichnete bereits im Jahr 2012 leicht ansteigende Verkaufspreise, Engel & Völkers Wuppertal erwartet dies auch für 2013.

Der Ausblick
Ruhige Lage und moderne, hochwertige Ausstattung sind heute mehr denn je ausschlaggebende Kaufargumente für den Erwerb einer Immobilie. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern ist die Ausrichtung des Grundstücks ein wesentliches Merkmal, auch die energetische Ausstattung eines Gebäudes nimmt an Bedeutung zu. Der Wunsch nach modernen Wohnimmobilien ist ungebrochen, auch wenn für Wuppertal nach wie vor das Briller Viertel mit den hochherrschaftlichen Villen ein Magnet ist. Aber selbst hier herrscht der Grundgedanke vor, eine bezugsfertige Immobilie kaufen zu wollen.
Eigentumswohnungen in ansprechender Größe und mit seniorengerechten Ausstattungen wie Lift und Hausmeister-Service sind ebenso gesucht wie moderne Wohnresidenzen. Ein Trend scheint sich generell abzuzeichnen: Das Wohnen in der City wird wieder attraktiv, nur müssen hier für den Werterhalt besondere Attribute gelten, welche nicht immer zu realisieren sind. Komfortabel bis luxuriös, ruhig, zentral, mit Dachterrasse oder Balkon und Aufzug sind die meist gefragten Attribute.
Unsere Käuferschicht wird heute deutlicher als früher durch kundige Immobilieneigentümer ergänzt, die sich entsprechend der aktuellen Lebenssituation entweder vergrößern oder verkleinern möchten.

Die begehrtesten Lagen
Nach wie vor sind die beliebten Wohnlagen vor allem das Briller Viertel, gekennzeichnet durch den deutschlandweit größten denkmalgeschützten Bereich von herrlichen opulenten Gründerzeitvillen in einer freundlichen Nachbarschaft, Katernberg recht stadtnah weiträumig rund um den Westfalenweg, In den Birken und In der Beek, das besondere Vorteile vor allem für Familien bietet, das grüne Zooviertel und das Gebiet um den Toelleturm mit dem begehrten Komponistenviertel, die besonders durch große moderne Villen in sehr gepflegten Gärten bestechen.
In den vergangenen Monaten hat sich aber auch die Südstadt durch die Nähe zur Universität als gesuchter Standort etabliert und der Arrenberg wird sicher das neue Wuppertaler Szene-Viertel mit wunderschönen, teilweise renovierten Altbauten, Lofts, umgebauten Fabrikgebäuden und dem dazugehörigen hochwertigen Restaurant-Angebot.

Unsere Empfehlung
Generell profitiert der Großraum Rhein-Ruhr von einer stetig steigenden Attraktivität der Städte, der hervorragenden Verkehrsanbindung und den landschaftlich reizvollen Lagen in unserer Region, die für viele Familien eine interessante Alternative mit hoher Wohnqualität darstellt. So zeigt der Markt bei großer Nachfrage und knappem Angebot eine steigende Wertentwicklung. Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, den Wert der eigenen Immobilie durch einen Marktexperten einschätzen zu lassen. Denn nur mit einer fundierten marktorientierten Einschätzung gelingt es, den bestmöglichen Preis für das eigene Haus oder die eigene Wohnung durchzusetzen.
Engel & Völkers gehört weltweit zu den führenden Unternehmen im Bereich der Vermittlung hochwertiger Immobilien. 486 Immobilienshops auf fünf Kontinenten bilden ein einzigartiges Netzwerk, verbunden mit ausgezeichnetem Expertenwissen vor Ort, das, ganz ohne Frage, der Schlüssel zu unserem Erfolg ist. Die Antworten auf die Fragen „Welchen Wert kann Ihre Immobilie zurzeit am Markt erreichen?“ und „Wo liegt sie im Vergleich zu ähnlichen Objekten?“ geben wir Ihnen unverbindlich und kostenlos.
Vielleicht haben Sie schon über eine Veränderung nachgedacht. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch und liefern Ihnen wertvolle Informationen als Basis für Ihre Entscheidung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und stehen Ihnen für eine kostenlose Wertermittlung Ihrer Immobilie jederzeit zur Verfügung.

Druckversion des Marktberichtes im pdf-Format finden Sie hier!

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)