Marktinformationen rund um den Chiemsee 2013

Unsere engagierten Kollegen und Kolleginnen aus unseren 4 Standorten – Prien am Chiemsee – Rosenheim – Traunstein – Bad Reichenhall haben sich erfolgreich auf den Verkauf und die Vermietung von Wohnimmobilien in gehobenen Wohnlagen spezialisiert.

Anschließend finden Sie einen kurzen Überblick in unseren Marktinformationen 2013 über die einzelnen Märkte und deren Entwicklung und Tendenz:

Gebiete um den Chiemsee

Der Standort
Der im Alpenvorland gelegene Chiemsee ist der größte See im Freistaat Bayern und wird wegen seiner großen Ausdehnung nach “Bayerisches Meer” genannt. Der Chiemgau, die Landschaft um den Chiemsee, ist eines der beliebtesten Erholungsgebiete Bayerns. Der See ist eingebettet in den Hügeln des Voralpenlandes in unmittelbarer Nähe zu den Chiemgauer Bergen (Hochfelln, Hochgern, Hochplatte und Kampenwand) am Alpenrand. Bekannt ist der See vor allem durch zwei seiner drei größeren Inseln: Auf der Fraueninsel befindet sich ein Nonnenkloster. Noch bekannter ist die Herreninsel, auf der gleich zwei Schlösser erbaut wurden: Ein Landschaftspark mit dem Alten Schloss (einem ehemaligen Kloster) sowie das Neue Schloss Herrenchiemsee des “Märchenkönigs” Ludwig II., das dem Schloss Versailles nachempfunden ist. Es war gerade Kulisse für die Neuverfilmung des Stoffes mit Sabin Tambrea in der Hauptrolle.
Die Region ist vom Tourismus und einer starken mittelständischen Wirtschaftsstruktur mit nahezu Vollbeschäftigung geprägt. Der Chiemsee ist leicht erreichbar über die Autobahn Salzburg/München. Die Nähe zum Großraum München sorgt für weitere wichtige Impulse für die Immobilienmärkte und die gesamte wirtschaftliche Entwicklung in der Region.

Die Marktentwicklung
Die hohe Attraktivität, die wirtschaftliche Stärke und die Nähe zum Großraum München wirken sich für den Immobilienmarkt am Chiemsee in konstant steigenden Einwohnerzahlen mit einer starken und sehr anspruchsvollen Immobiliennachfrage aus. Nachdem der Münchner Immobilienmarkt in den letzten Jahren wieder verstärkt Preisprünge zu verzeichnen hat, suchen Käufer verstärkt Immobilien bis in den Chiemgau. Wohnungen und Häuser bis 500.000,- EUR auch auch Villen oder Einfamilienhäuser in Seenähe oder mit Seeblick sind bevorzugt. Das Angebot verknappt sich und trägt somit auch zu Preissteigerungen bei. Die Vermarktungszeiten von Immobilien haben sich deutlich verkürzt. Mangels Angebot im Bestand orientiert sich die Nachfrage auch in Richtung Neubau und sucht insbesondere moderne Objekte mit hoher Energieeffizienz. Eigentumswohnungen sind durch den Anlagetrend in Immobilien in jüngster Zeit stärker nachgefragt, mit dem Resultat, dass das Angebot in begehrten Lagen bereits vor Baubeginn Käufer gefunden hat. Eine schnellere Zugverbindung nach München soll ab dem Jahr 2013 ihren Betrieb aufnehmen und somit weitere positive Impulse für die Region ergeben.

Die bevorzugten Lagen
Großer Beliebtheit erfreuen sich die Nord- und Westseite des Sees. Das am nördlichen Teil, an der Mündung der Alz, gelegene Seebruck bietet einen atemberaubenden Blick über den See auf die Berge des Chiemgaus und ist Sitz des größten Segelhafens am Chiemsee. Chieming, am östlichen Ufer gelegen, ist Namensgeber des Sees und der gesamten Region. Der beliebte Ferienort bietet Zugang zu einem sechs Kilometer langen Sandstrand. Als exklusivster Teil der Gegend rund um den Chiemsee gilt das gegenüber der einst von König Ludwig II. bewohnten Herreninsel gelegende Prien über Breitbrunn bis Gstadt. Südlich des Sees stehen Aschau und das gesamte Achental mit einer Kombination aus Bergen, Seen und ausgezeichneter Infrastruktur hoch im Kurs. Gutes Potential verspricht auch Reit im Winkl, welches seine Position als Ferienort durch den Bau einer neuen Gondelbahn weiter festigt.

Die Preisentwicklung
Die Nachfrage nach Villen oder Häusern mit Seeblick ist ungebrochen ebenso nach modernen Eigentumswohnungen. Das Angebot an Objekten in Toplagen ist aber begrenzt, wodurch die Preise weiterhin und kontenuierlich anziehen. Voraussetzung für Preissteigerungen ist neben der guten oder sehr guten Lage mit Anschluss an den See oder Seeblick eine hohe Qualität der Immobilien. Standorte mit guter Infrastruktur und zentraler Ortslage erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit. Auch mittlere Lagen profitieren mittlerweile durch die verstärkte Nachfrage. In der gesamten Region tendieren die Preise für Immobilien mittlerweile nach oben, insbesondere bei Häusern und Wohnungen mit modernen Energiekonzepten. Der Markt teilt sich bei der Preisentwicklung zusehens in ältere Gebrauchtimmobilien und Neubauten beziehungsweise in Immobilien mit jüngerem Baujahr und hoher Energieeffizienz. Sanierungskosten spielen bei der Preisfindung ebenfalls eine immer wichtiger Rolle.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)