Metropolregion Nürnberg

Mit 3,5 Millionen Einwohnern und rund 50 Mrd. € Bruttoinlandsprodukt zählt die Region Nürnberg zu den größten Ballungsgebieten in Deutschland. Im Umkreis von 200 Kilometern leben 27 Millionen Menschen. Die Kernkompetenzen der Wirtschaftsregion liegen in innovativen Wachstumsbranchen, wie Informations- und Kommunikationstechnologie, Medizin, Pharma, Verkehr, Logistik, Energie und Umwelttechnik.

Tradition

Wir wissen: Der Innovationsstandort Nürnberg hat Tradition. Im Handel und im Handwerk, beim Humankapitel und in der Industrie, bei innovativer Forschung und beruflicher Bildung. Die Region Nürnberg gilt seit Jahrhunderten als Standort von Weltrang. Und als Raum für innovative und kluge Köpfe: Namen wie Albrecht Dürer, Martin Behaim, Peter Henlein, Veit Stoß, Hans Sachs und viele andere stehen für traditionsreiche Kompetenz. Die Globalisierung der Märkte und der Übergang zur Informations- und Wissensgesellschaft beherrschen die wirtschaftspolitische Diskussion.

Innovative Unternehmen spielen in diesem Prozess eine wichtige Rolle. Die Großen, die national wie international Rang und Namen haben. Vor allem aber auch die kleinen und mittleren Unternehmen, weil sie den Wettbewerb beleben und den Strukturwandel des Standortes Nürnberg fördern.

Wirtschaftsprofil

Bayerns höchstes Bürogebäude steht nicht in München, sondern in Nürnberg. Der Business Tower, Standort der Nürnberger Versicherungsgruppe symbolisiert den Willen der Region als Wirtschaftszentrum und Investitionsstandort im Reigen der Großen ein gewichtiges Wort mitzusprechen.

Zu den beschäftigungsstärksten Firmen gehören Unternehmen mit internationalem Ruf: Siemens, Bosch, Datev, Adidas, Puma, SFK, Karstadt-Quelle, Ina-Wälzlager, Novartis, MAN, Faber-Castell, Staedtler, Schwan-Stabilo, BIS, Playmobil

Durch die EU-Osterweiterung ist die Region in eine geopolitische Zentrallage in Europa gerückt, die in Kombination mit den hervorragenden Standortvoraussetzungen neue Investitionschancen eröffnet. Die Wirtschaftsregion Nürnberg ist geprägt durch eine hochmoderne und leistungsfähige Infrastruktur, dem anerkannt hohen Innovations- und Technologieniveau Bayerns und einer Lebensqualität, die die Vorzüge eines Ballungsraumes mit dem Freizeitwert eines ausgedehnten und attraktiven Umlandes verbindet. GRUND GENUG mit uns Kontakt aufzunehmen – wir freuen uns auf Sie.

Infrastruktur

Im Mittelpunkt Europas gelegen, ist Nürnberg Dreh- und Angelpunkt zwischen der EU, den expandierenden Märkten in Osteuropa und den deutschen Wirtschaftszentren.

Straßennetz:
Nürnberg liegt am Schnittpunkt der Hauptverkehrsadern Paris-Prag (A6), Brüssel-Frankfurt-Wein (A3),  Stockholm-Zürich-Mailand oder
Berlin-München-Rom (A9)

Schienennetz:
Nürnberg ist europäischer Knotenpunkt im Schienenverkehr und verfügt über einen leistungsfähigen, modernen Container- und Rangierbahnhof. Der Neubau der ICE-Strecke München-Nürnberg wurde 2006 fertiggestellt.

Flughafen:
Der Airport Nürnberg bietet 20 Non-Stop-Linienverbindungen in europäische Wirtschaftszentren und mehr als 40 Non-Stop-Charterverbindungen. 2,8 Mio. Fluggäste und ein Frachtaufkommen von 50.000 t im Jahr.

Messe Nürnberg:
Das internationale Messezentrum Nürnberg mit 133.000 m² Ausstellungsfläche entspricht in jeder Hinsicht dem Standard europäischer Messestädte. Nürnbergs Messe liegt nach Umsatz und Ausstellerzahl an 6. Stelle in Deutschland und an 14. Stelle unter den europäischen Messeplätzen.

Hafen Nürnberg:
Das Güterverkehrszentrum Hafen an der Großschifffahrtsstraße Main-Donau-Kanal als größtes multifunktionales Güterverkehrszentrum Süddeutschlands ist wichtige Drehscheibe der Region.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)