Tourismus und Lokalmarkt

L’EscalaDas in einem der schönsten Abschnitte der Costa Brava gelegene L’Escala estreckt sich von der kleinen Anlegestelle Empúries bis zur Anhöhe Montgó. Auch die ersten Besiedler des Ortes kamen im 16. Jahrhundert über das Meer und gründeten hier die antike Stadt Empúries, in der sich heute das katalanische Archäologiemuseum befindet. Im 18. Jahrhundert war L’Escala dann schon ein Ort mit eigener Gemeindeverwaltung. Der Ortsname leitet sich vom Wort scala ab, der Bezeichung für einen natürlichen Hafen. Neben vielen anderen Vorzügen bietet L’Escala seinen Besuchern im Sommer vor allem ein ausgesprochen mildes Mittelmeerklima, einen feinkörnigen Strandsand und seichtes Wasser sowie ein vielfältiges Angebot an Bars, Cafes, Restaurants und kleinen landestypischen Boutiquen.L’Escala hat einen ganz besonders geschützten Küstenabschnitt, der sich sowohl für die ruhigeren Sportarten wie Segeln, Surfen, Kajakfahren oder Gleitschirmfliegen als auch für rasante Fahrten mit dem Jet-Ski und für Wasserski eignet. Die kleinen idyllischen Buchten mit dem kristallklaren Wasser und der kilometerlange, feinkörnige Sandstrand sind ideal  für Familien mit Kindern.

Im Winter erreicht man die hervorragenden Ski-Gebiete der Pyrenäen in ca. 1,5 Stunden Autofahrt. Lassen Sie sich von der Schönheit der „wilden Küste“ (Costa Brava) bezaubern! Spektakuläre Küstenlandschaften vor der immer präsenten Kulisse der Pyrenäen, kleine Buchten und ausgedehnte Sandstrände, mittelalterliche Dörfer im idyllischen Hinterland des Empordá, die schöne Provinzhauptstadt Girona, Barcelona und viele landschaftliche, kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
In der Nachbarstadt Figueres wurde Dalí geboren, der sich dann in einer anderen Nachbarstadt L’Escalas, in Cadáques, niederließ und ein ganzes Leben von dieser Gegend inspiriert wurde.
Auch in der Umgebung gibt es in allen Bereichen einen hohen Erholungs- und Unterhaltungswert. Dies fängt bei den exzellenten Golfplätzen an und hört bei einer Wanderung zum traumhaften Kloster San Pere de Rhodes noch lange nicht auf. Auch dort gibt es wunderschöne Immobilien für alle Gelegenheiten und jedes Portemonnaie.
Lokalmarkt

Auf der Seite der Eigentümer in L’Escala sind hauptsächlich Spanier und Franzosen. Jedoch ist in den letzten Jahren in der ganzen Region der Trend zur Internationalität unverkennbar. Nicht nur im hauptsächlich deutschen Empuriabrava findet ein kultureller Wechsel statt. Die Objekte befinden sich in der Regel in einem guten baulichen Zustand. Auch die Infrastruktur läßt durch die nahegelegene Autobahnanbindung und dem stetig expandierenden Flughafen Girona keine Wünsche offen. Auf der Käuferseite sind zwar derzeit neben immer noch interessierten Spaniern hauptsächlich Franzosen zu finden, allerdings sind daneben noch sehr viele andere Nationen wie Deutsche, Holländer, Skandinavier, Russen und Engländer vertreten. Die Preise haben in den letzten Jahren sukzessive angezogen, befinden sich jedoch, verglichen mit anderen Regionen wie Empuriabrava, auf einem weitaus niedrigerem Niveau mit immernoch moderaten und fairen Preisen.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)