Von Grund auf richtig beraten: Münchner Marktreport Wohn- und Geschäftshäuser 2013/2014

Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser in München bleibt unangefochten der teuerste in Deutschland. Obwohl die Preise weiter gestiegen sind, ist die Nachfrage noch immer deutlich höher als das Angebot.

Marktbericht WGH MünchenKleiner, aber teurer Markt

Der durchschnittliche Kaufpreis pro Immobilie ist während der vergangenen Jahre stetig gestiegen. Lag der Mittelwert 2010 noch bei 4,2 Millionen Euro, wurde 2012 ein Durchschnittspreis von 5,9 Millionen Euro erreicht. „Die meisten der gehandelten Objekte lagen in der Preisklasse zwischen zwei und drei Millionen Euro“, berichtet Florian Speigel, Bereichsleiter Wohn- und Geschäftshäuser bei Engel & Völkers Commercial in München. „Gut zehn Prozent der Wohn- und Geschäftshäuser wechselten jedoch für mehr als zehn Millionen Euro den Besitzer“, fügt der Immobilienexperte hinzu.

> Download Marktreport Wohn- und Geschäftshäuser München 2013/2014

Abgelegt unter Gewerbe | Immobilien | Research.


Array
(
)