Wohnimmobilienmarkt Göttingen

Marktbericht

 

Der Standort

Die Universitätsstadt Göttingen, zwischen Harz und Weser gelegen, bildet, gemeinsam mit den umliegenden Städten und Gemeinden eine Metropolregion im Süden Niedersachsens. Das Stadtbild ist geprägt durch die Georgia Augusta, die schon bald nach ihrer Gründung im Jahre 1737 internationale Bedeutung erlangte. Göttingen ist die fünftgrößte Stadt in Niedersachsen.

Stadt und Landkreis Göttingen beheimaten zahlreiche, mitunter bedeutende Unternehmen von Weltruf. Insbesondere die Mess- und Medizintechnik steht hier im Vordergrund. Zu diesem Zweck ist der Wirtschaftsverband „Measurement Valley“ entstanden, welchem renommierte Firmen wie die Sartorius AG, sowie die Mahr Gruppe angehören. Weitere ansässige Unternehmen sind beispielsweise Zeiss, Novelis, Otto Bock oder auch Robert Bosch.

Die Universitätsstadt Göttingen findet für seine Bildung und Forschung internationale Anerkennung. Nicht zuletzt durch die vor Ort ansässige Georg-August-Universität, welche zu den besten Universitäten Deutschlands zählt und zahlreiche Nobelpreisträger hervorbrachte. Desweiteren sind die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) sowie zahlreiche andere Bildungsstätten vor Ort vertreten.

Göttingen weist eine hervorragende Infrastruktur auf. Durch die Bundesautobahnen A7 Flensburg – Würzburg, der A38 Leipzig / Dresden, so wie der A44 Düsseldorf – Eisenach und den Bundesstraßen B3 und B27 ist die Stadt Göttingen optimal an das deutsche und europäische Straßenverkehrsnetz angeschlossen. Darüber hinaus bietet der ICE-Bahnhof Göttingen optimale Anbindungen an das Schienennetz in ganz Europa.

Das Stadtgebiet ist durch ein gut strukturiertes Nahverkehrsnetz optimal erschlossen, sodass alle Stadtgebiete binnen kürzester Zeit erreichbar sind. Der nächste überregionale Flughafen liegt ungefähr eine Autostunde entfernt in Hannover.

Die Einwohnerentwicklung Göttingens konnte seit dem Mittelalter ein kontinuierliches Wachstum verzeichnen. Aktuell misst Göttingen eine Bevölkerung von ca. 130.000 Einwohnern. Zum Landkreis Göttingen zählen die Gemeinden Adelebsen, Bovenden, Dransfeld, Duderstadt, Friedland, Gieboldehausen, Gleichen, Hann. Münden, Radolfshausen, Rosdorf und Staufenberg. Der gesamte Landkreis Göttingen zählt heute annähernd 260.000 Einwohner.

 

Der Immobilienmarkt in Göttingen

Der Göttinger Immobilienmarkt zählt in Teilbereichen zu den attraktivsten in Niedersachsen.

Hierbei sind besonders das sogenannte „Ostviertel“ und die Südstadt zu erwähnen. Östlich des historischen Stadtkerns gelegen, zeichnen diesen Bereich die besondere Architektur sowie die fußläufige Nähe zur Innenstadt aus. Weitere attraktive Teilmärkte Göttingens sind beispielsweise die Südstadt, Geismar, Weende aber auch Nikolausberg oder Hetjershausen.

Die Stadt Göttingen bietet Ihnen Immobilien für jeden Geschmack: von der ländlichen und historischen Villa mit charmanter Ausstrahlung bis hin zur stilvollen und zeitlosen Stadtwohnung in lebhafter Umgebung. Da das Leben und Wohnen in zentraler Lage begehrt ist, steht eine hohe Nachfrage einem knappen Angebot gegenüber.

Der Immobilienmarkt zeichnet sich insbesondere durch seine nachhaltige Wertstabilität und sein Wertpotential aus. Charakteristisch ist insbesondere die hohe Nachfrage nach Objekten in attraktiven Lagen.

Die besonderen Wohnlagen zeichnen sich durch die unmittelbare Erreichbarkeit der Göttinger Innenstadt, die Nahverkehrsanbindung, die geschlossene Infrastruktur sowie die unmittelbare Nähe zur Universität und anderen wissenschaftlichen Instituten aus. Allgemein ist der Immobilienmarkt in Göttingen nach wie vor für alle Alters- und Zielgruppen gleichermaßen attraktiv.


Die bevorzugten Lagen

Insbesondere sind attraktive Stadthäuser, Villen und großzügige Eigentumswohnungen in den zuvor genannten Wohnlagen sowohl für Eigennutzer als auch für Kapitalanleger begehrt. In Teilmärkten wie beispielsweise im Ostviertel oder auch der Südstadt befinden sich zahlreiche historische und größtenteils sanierte Villen, die sowohl für Familien als auch für naturbewusste Menschen gleichermaßen interessant sind. Diese Märkte heben sich durch die ruhigen aber dennoch zentralen Lage und den Freizeit- und Einkaufseinrichtungen, die vor Ort gegeben sind, hervor. Ebenso prägen weitläufige Grünflächen und Parkanlagen das Stadtbild.

 

Der Ausblick

Das Jahr 2011 war durch seine allgemein positive wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland geprägt. Letztlich die Probleme in verschiedenen Euro-Staaten haben zu einer verstärkten Nachfrage nach Immobilien geführt, die auch den Immobilienmarkt in Göttingen beeinflusst haben. Auch das niedrige Zinsniveau hat diese Entwicklung verstärkt. Dieser Trend hat sich auch im I. und II. Quartal des Jahres 2012 fortgesetzt. Die allgemeine Verunsicherung auf den Finanzmärkten und das derzeitige Zinsniveau führen zu einer weiterhin hohen Nachfrage nach wertigen Immobilien in nachgefragten und wertstabilen Lagen. Aufgrund dieser erfreulichen Entwicklung sowie der generell anhaltenden Verunsicherung geht Engel & Völkers von einem weiterhin positiven Trend des Göttinger Immobilienmarktes aus. Grundsätzlich bleibt aber festzuhalten, dass nennenswerte Wertsteigerungen aufgrund des allgemein hohen Preisniveaus in Göttingen nicht zu erwarten sind.

 

Preistabelle

Standort/Lage

EFH/Villen

in Euro

ETW

in Euro /m²

Miete

in Euro/m²

Sehr gute Lage 350.000,- bis 1,5 Mio. 2.000,- bis 3.000,- 7,50 bis 11,00
Gute Lage 220.000,- bis 450.000,- 1.200,- bis 2.200,- 6,50 bis 8,00
Mittlere Lage 150.000,- bis 220.000,- 800,- bis 1.500,- 5,00 bis 7,00

 

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)