Annikas Geheimtipps: Brooklyn, Queens und Harlem

Annikas Geheimtipps: Brooklyn, Queens und HarlemSo nah wie nie zuvor! Unsere Junior Expansion Managerin Annika Osche geht in New York City auf Entdeckungstour und berichtet von ihren Erfahrungen im Big Apple und dem US-Immobilienmarkt. Hier teilt sie ihre Erlebnisse mit uns und erzählt von den Highlights ihres Auslandsaufenthaltes. Heute stellt  sie uns New York abseits der üblichen Touristenwege vor!

 

“Ich kann allen, die nicht nur die typischen Sehenswürdigkeiten aus dem Reiseführer sehen möchten, nur empfehlen, in NYC Manhattan eimmal hinter sich zu lassen und das, wie es von einigen mittlerweile genannt wird „wahre NYC“ zu erleben. Besonders sind hier Brooklyn und Queens zu erwähnen, doch auch Harlem sollte nicht außen vor gelassen werden.

Annikas Geheimtipps: Brooklyn, Queens und Harlem

Harlem, was tagsüber weitaus weniger gefährlich ist als immer erwähnt, ist unglaublich multikulturell. Schon beim Aussteigen aus der U-Bahn fühlt man sich wie in Latein Amerika:  Für Latino- und Salsa-Liebhaber sowie Kulturbegeisterte also wärmstens zu empfehlen! Mein Geheimtipp: Jeden Samstag kann man während der warmen Monate auf der 116th Straße zwischen 12 und 18 Uhr im Freien Salsa tanzen und danach wunderbar im Biergarten ‚Harlem Tavern‘ ein paar Blöcke weiter den Abend ausklingen lassen.

Erwähnenswert ist natürlich Brooklyn inklusive Williamsburg für Kunst-, Hipster- und Kulturbegeisterte, mit viel Graffiti, neusten Trends, kultigen Bars und interessanten Leuten. Ich habe dort vor einiger Zeit meinen ersten Gemüse-Smoothie überhaupt getrunken und mich gleich dem Trend der frisch gepressten Säfte begeistert angeschlossen.
Zu guter Letzt empfehle ich natürlich Queens. Astoria, ein Teil von Queens (nördlich der Queensboro Bridge und Long Island City), ist eine wirklich schöne Gegend mit vielen kleinen Restaurants und Geschäften. Vom Bio-Laden über Asia-Shops bis hin zu Frozen Yoghurt- Eiscafés ist alles dabei. Bei einem Dinner auf der Terrasse im griechischen Restaurant vergisst man schnell einmal, in einer Weltmetropole zu sein. Erst  beim anschließenden Spaziergang durch den Astoria Park wird man beim Betrachten der Skyline von Manhattan wieder zurück in die USA ‘geholt’.

Annikas Geheimtipps: Brooklyn, Queens und Harlem Annikas Geheimtipps: Brooklyn, Queens und Harlem

 

 

 

 

 

 

 

Mein Lieblingsplatz in Queens liegt in Long Island City und heißt Hunters Point South Park. Das ist die Anlegestelle der Fähre, die weiter über Bushwick und Williamsburg bis Brooklyn fährt. Sie legt zuvor in Manhattan 34th Straße ab und fährt dann auf dem East River gen Süden (übrigens auch eine nicht so zeitraubende Alternative zu all den Tourismusbooten – Mein Tipp: Keine Warteschlangen). Hunters Point South Park ist sowohl tagsüber als auch nachts traumhaft schön und sehr sicher! Wer dem Trubel Manhattans kurz entkommen möchte, kann dort im Schatten bei einem kühlen Drink die Seele baumeln lassen oder einfach in der Sonne die Skyline genießen. Dieser traumhafte Ausblick ist sicherlich auch mit ein Grund, warum in Long Island City momentan ein Neubau neben dem anderen errichtet wird – doch mehr dazu nächsten Sonntag.

Bis bald!

Annika”

 

Weitere Artikel von Annika Osche aus New York City:

Beziehungen sind das A und O

Die teuersten Wohnungen Manhattans Teil I

Die teuersten Wohnungen Manhattans Teil II


Array
(
)