Benimmregeln für ein erfolgreiches Geschäftsessen

Benimmregeln für ein erfolgreiches GeschäftsessenUm ein berufliches Netzwerk aufzubauen, ist persönlicher Kontakt unabdingbar. Angesichts voller Terminkalender eignet sich ein Geschäftsessen dazu am besten. Zwar geht es bei solch einem Treffen hauptsächlich darum, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen, doch Sie sollten niemals vergessen, dass dies in erster Linie ein Business-Termin ist: Geschäftsetikette spielt hierbei eine ebenso wichtige Rolle, wie gute Tischmanieren. Steht auch Ihnen ein Essen mit Kollegen bevor? Mit unseren Tipps wird das Meeting für alle Beteiligten gleichermaßen produktiv und unterhaltsam.

Das richtige Restaurant

Entscheiden Sie sich für ein Lokal, das zentral gelegen und für beide Parteien gut zu erreichen ist. Studieren Sie am besten die aktuellen Gastronomiekritiken und wählen Sie ein Spitzenrestaurant mit ausgezeichneter Speise- und Weinkarte. Besonders für Immobilienberater spielt die Wahl des richtigen Etablissements eine wichtige Rolle – denn werden potenzielle Kunden in ein billiges Lokal eingeladen, lässt dies Rückschlüsse auf Geschmack und Urteilsvermögen des Maklers zu. Bitten sie bei der Reservierung unbedingt um einen ruhigen Tisch, an dem Sie sich ungestört unterhalten können.

Lassen Sie Ihrem Gegenüber den Vortritt

Wenn die Rechnung von Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber übernommen wird, sollte sich Ihr Gast deshalb nicht verpflichtet fühlen, auf Vorspeise oder ein Glas Wein zu verzichten. Um dem vorzubeugen empfiehlt es sich, ihn oder sie zuerst bestellen zu lassen. Wählt Ihre Begleitung einen Appetithappen vorweg, so tun Sie es ihr gleich, damit sie nicht alleine essen muss, während Sie zusehen. Halten Sie sich jedoch beim Wein zurück, denn ein Geschäftsessen verlangt nach einem klaren Kopf.

Sanfte Gesprächsführung

Bei einem Essen mit Kollegen oder Kunden gleich mit der Tür ins Haus zu fallen,  spart zwar vielleicht Zeit, vergrault jedoch wahrscheinlich auch den betreffenden Gesprächspartner. Also bestellen Sie erst einmal in Ruhe und warten Sie ab, bis der Kellner die Getränke serviert hat; führen sie Small Talk und lernen Sie einander besser kennen. Während Sie auf das Hauptgericht warten, können Sie das Gespräch dann in berufliche Bahnen lenken.

Seien Sie aufmerksam

Halten Sie sich an Speisen, die problemlos zu verzehren sind und verzichten Sie auf Gerichte wie Spaghetti oder Lobster. Denn wer mit der Hummerzange kämpft, kann sich nur schwerlich auf das Gespräch mit seinem Gegenüber konzentrieren. Halten Sie auch beim Bezahlen Augenkontakt mit Ihren Gästen und lassen Sie Ihr Mobiltelefon auf jeden Fall im Büro. Das Telefonieren und Mailen bei Tisch ist eine Unsitte und kann ein ansonsten gelungenes Geschäftsessen im Handumdrehen ruinieren.

Erfolgreiches Networking gehört zu den Schlüsselkompetenzen eines Immobilienberaters und wir von Engel & Völkers sind immer auf der Suche nach talentierten Maklern zur Verstärkung unseres Teams. Möchten Sie in der Immobilienbranche Karriere machen? Dann wenden Sie sich noch heute an unsere Personalabteilung. 

Abgelegt unter Immobilien | Unternehmen.


Array
(
)