Capdepera Mallorca

Capdepera ist die nordöstlichste Gemeinde der Region Llevant wie auch der Insel Mallorca. Die mittelalterliche Kleinstadt Capdepera liegt etwa in der Mitte des Gemeindegebietes nahe der Küste. Hier endet die Landstraße MA-15 von der Inselhauptstadt Palma über Manacor und Artà. Die Entfernung zu Artá beträgt 6 Kilometer, von Palma ist Capdepera etwa 72 Kilometer entfernt.

Das Gemeindegebiet umfasst die Ebene nordöstlich der Bergketten der Serres de Llevant, einem niederen Gebirge, das vom Cap de Ferrutx im Norden, im Gemeindegebiet von Artà, bis weit in den Südosten der Insel reicht. Capdepera liegt auf dem östlichen Teil der Halbinsel von Artà und grenzt im Norden und Osten an das offene Meer gegenüber der Nachbarinsel Menorca.

Kulturhistorische Hauptattraktion der Gegend ist die als Castell de Capdepera bezeichnete ehemalige Stadtmauer von Capdepera. Ihr Grundriss ist dreieckig. Ein massiver Verteidigungsturm steht im Eingangsbereich (Südecke), das Portal stammt aus dem 16. Jahrhundert. Seitlich davon befindet sich ein kleinerer Verteidigungsturm. Von hier aus sind die Festungsmauern komplett begehbar.

 

Unter dem Namen „Cales de Capdepera“ werden die Küstenorte Cala Rajada, Cala Mesquida, Font de Sa Cala und Canyamel zusammengefasst, die – nur wenige Kilometer von Capdepera entfernt – von Touristen lebhaft frequentiert werden.

 

Cala Ratjada, Capdepera, Mallorca, Hafen

Cala Ratjada, Capdepera, Mallorca, Hafen

 

  • Am Ortsausgang nach Norden, Richtung Cala Mesquida mit ausgedehnten hohen Dünen, findet man eine Landschaft voller wilder Oliven, Zwergpalmen und Mastix-Sträuchern, in denen Nachtigallen, Zaunkönige und Rotkehlchen nisten. Die Cala Agulla  und die Cala Moltó sind naturgeschützt mit von Kiefern gesäumten Dünen.

 

  • Im Osten liegt der touristisch stark frequentierte Ort Cala Rajada und östlich davon die zerklüftete Halbinsel Punta de Capdepera mit Leuchtturm.

 

Strand von Cala Gat, Cala Ratjada, Capdepera, Mallorca

Strand von Cala Gat, Cala Ratjada, Capdepera, Mallorca

 

  • Die Cala Son Moll liegt in kurzer Distanz zum Zentrum Cala Rajadas. Der Strand ist zwar recht klein und im Sommer überlaufen, aber überwacht, verkehrstechnisch gut angebunden und mit infrastrukturellen Einrichtungen (Duschanlagen, Telefonkabinen, Rettungs- und Unfallstation, Verleihstation für Sonnenschirme und -liegen sowie Restaurants) versehen.

 

  • Der Küstenabschnitt im Süden führt zur Sa Font de sa Cala und leitet zur Region Canyamel mit breiten Sandstränden über.

 

Alljährlich am dritten Wochenende im Mai findet in Capdepera der Mercat Medieval, ein mittelalterlicher Handwerkermarkt mit Straßenumzügen und musikalischen Darbietungen statt. Es gibt diese Tradition seit dem Jahr 2000, als sie zur 700-Jahr-Feier der Festung eingeführt wurde.

 

 

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)