Effiziente Energiespartipps Teil I

 

Sparschwein Wellen

 

 

So senken Sie Ihren Wasserverbrauch

 

1. Den Wasserhahn zudrehen

 

Sind Sie im Gebrauch von Warmwasser und müssen kurz unterbrechen ( z. B. beim Zähneputzen, einseifen oder ein shampoonieren der Haare), drehen Sie stets den Wasserhahn zu um nicht nur Wasser sondern auch Wärmeenergie zu sparen.

Auch ein Durchlaufbegrenzer für den Wasserhahn hilft sparen. Er sorgt dafür, dass unabhängig vom Druck immer die gleiche Wassermenge fließt. Dem Wasserstrahl wird dabei Luft beigemischt, so dass trotz reduzierter Wassermenge der Strahl sein volles Volumen behält.

 

2. Einstellung der Wassertemperatur

 

Um jedes unnötige Wärmegrad welches Kosten verursacht zu sparen, stellen Sie die Temperatur des Wassers genau auf die jeweilige Nutzung ein. Besonders bei elektronischen Durchlauferhitzern, sollte die gewünschte Temperatur direkt eingestellt werden um die Einstellzeiten an den Armaturen zu verkürzen.

 

3. Managen von Warmwasserquellen

 

Vor einer längeren Nutzungspause sollte ein Warmwasserspeicher eingeschaltet werden und das erwärmte Wasser noch aufgebraucht werden.

 

4. Duschen statt baden

 

Die deutlich günstigere Variante der täglichen Körperpflege ist das Duschbad an Stelle des Vollbades. Wer dem duschen den Vorrang gibt, spart fast die Hälfte des Wasserverbrauchs ein. Während man beim Duschen schon mit knapp 80 Litern auskommt, werden gewöhnlich für ein Vollbad 150 bis 200 Liter verbraucht.

 

5. Lieber Spülmaschine statt Handwäsche

 

Wer den Luxus einer Spülmaschine genießt, erledigt den Abwasch nicht nur bequemer sondern auch sparsamer. Jedoch sollte auf den Vorspülgang verzichtet werden. Die meisten Spülmaschinen lösen normale Verschmutzungen auch ohne Vorspülen. Für leicht verschmutztes Geschirr, bieten manche Maschinen den sogenannten Spar-Modus an, welchen Sie unbedingt nutzen sollten.

Generell gilt, dass neuere Wasch- und Spülmaschinen deutlich weniger verbrauchen als ältere Modelle. Es lohnt sich also beim Kauf eines neuen Gerätes auf den Wasserverbrauch zu achten.

 

6. Sparen bei der Wäsche

 

Bei halben Schmutzwäschefüllungen von Waschmaschinen wird deutlich mehr Wasser verbraucht als bei einer vollen. Das heißt, lieber die Wäsche sammeln bis eine Maschine komplett gefüllt ist.

 

7. Reparatur von tropfenden Wasserhähnen und Spülkästen

 

Tropfende Wasserhähne und Spülkästen können mehrere tausend Liter Wasser im Jahr verschwenden. Darum unbedingt reparieren!

 

8. Kaltes Wasser nicht ungenutzt wegspülen

 

Manchmal kann es eine ganze Weile dauern, je nachdem wie das Warmwasser erzeugt wird, bis das warme Wasser aus dem Hahn fließt. Lassen Sie das kalte Wasser nicht ungenutzt in den Abfluss fließen, sondern nutzen Sie es zum Blumen gießen oder einfach zum Befüllen der Kaffeemaschine.

 

 

( verfasst von Sandra Ahlbrecht )

 

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)