Eine fesselnde Villa in Artà auf Mallorca

Hier gelangen Sie zu unserem Immobilienangebot in Artà und Umgebung.

 

Sie sind froh, endlich eine passende Immobilie auf Mallorca in Artà gefunden zu haben. Ihr Haus stellt Sie vollkommen zufrieden.

 

Besonders eindrucksvoll finden Sie das Kloster Sant Antoni mit dessen Turm. Vielleicht sind viele Touristen froh, wenn sie den Auf- und Abstieg des Turms genossen haben und nun endlich zurück in ihr Hotel können.

 

Doch Sie als Bewohner dieses Ortes wissen umso mehr die Aussicht vom Turm des Klosters Sant Antoni zu schätzen. Nach mehreren Besuchen des Klosters haben Sie sich an den anfangs beschwerlichen Aufstieg gewöhnt und können nun ohne extra Luft zu holen den Turm besteigen. Selbst wenn Sie sich an die vielen Treppen gewöhnt haben: An die Aussicht vom Turm haben Sie sich noch lange nicht gewöhnt.

Eingangsbereich einer idyllischen Finca mit Überdachung und zahlreichen Pflanzen

Gemütliche Finca, Artà, Mallorca

Hier wird jeder mit der Zeit lernen, den Augenblick zu schätzen und die scheinbar alltäglichen Wunder zu genießen. Besonders in den Abendstunden haben Sie es sich zu eigen gemacht, dieses Kloster zu besuchen. Nicht nur, weil sich dann hier weniger Touristen befinden oder weil es stiller geworden ist: Die Abendsonne fühlt sich nicht mehr so erdrückend an, die Luft scheint Sie ist viel klarer als zuvor und liefert mehr Sauerstoff. So können Sie viel besser den Ausblick auf das bescheidene Artà genießen.

 

Manchmal trifft man auf dem Weg zum Kloster ein paar Künstler. Sie sitzen nachdenklich und in sich versunken am Wegrand, schenken den vorbeiziehenden Leuten keine Beachtung, sondern blicken gebannt auf ihre Farbpalette. Wie zum Beispiel Pedro. Zwar betrachtet er sich nicht als Künstler, aber einmal hat er auch versucht, hier an diesem stillen Ort etwas zu malen.

 

Er dreht sich ein wenig zur Seite, als er davon erzählt, wie er hier einst ein Bild für seine Mutter malte. Obwohl sein Gesicht wegen der spärlichen Abendsonne kaum sichtbar ist, kann man doch ein Lächeln in  seinen Mundwinkeln und ein leichtes blitzen in seinen Augen erahnen. „Ich spiele zwar lieber auf meiner Ukulele, aber ich wollte mal wissen, wie es ist, sich hier an den Rand des Kloster zu setzen und einfach zu zeichnen. Ich kann nur jedem empfehlen, seine Ideen und Gefühle hier am Kloster in ein Bild zu verwandeln. Es kommt nicht auf das Ergebnis an, sondern einfach auf das Gefühl, das beim Zeichnen entsteht.“

 

Mit diesen Worten schultert er seinen Leinenrucksack und läuft dynamischen Ganges die Treppen hinunter.

 

Hier erfahren Sie mehr zu unseren einmaligen Immobilien in Artà und der Umgebung.


Array
(
)