Engel & Völkers eröffnet ersten Shop in Venedig

Engel & Völkers bietet ab sofort hochwertige Wohnimmobilien in Venedig an. Der E&V Wohnimmobilien-Shop befindet sich im südlichen Teil der Altstadt in dem Viertel Dorsoduro und liegt direkt am Hauptplatz Campo Santa Margherita.

2.-Venedig-BeitragMit der Eröffnung des ersten Shops in Venedig baut Engel & Völkers seine Präsenz in Italien an einem bedeutenden Immobilien-Standort aus. „Das untere Markt-Segment unterlag aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Turbulenzen in Italien zwar einem leichten Preisrückgang. Die Wohnimmobilienpreise in Venedigs Toplagen sind in den vergangenen Jahren jedoch stetig gestiegen. Auch während der weltweiten Finanzkrise und der italienischen Rezession ist der Markt im Premium-Segment stabil geblieben“, sagt Giacomo Argenio, Büroleiter von Engel & Völkers Venedig. Diese Entwicklung führt der Immobilienexperte vor allem auf die hohe Anzahl internationaler Interessenten zurück. Die meisten unter ihnen kommen aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Der Anteil an Privatkäufern beträgt rund 50 Prozent. „Seit sich die italienische Wirtschaft wieder im Aufschwung befindet, wird der Markt auch für einheimische Käufer attraktiver. Wir registrieren hier deutlich mehr Bewegung“, sagt Giacomo Argenio.

Investoren entwickeln historische Stadthäuser zunehmend in Luxuswohnungen um
Die gefragten Wohnstandorte sind das zentrale und sehr exklusive San Marco, das Künstlerviertel Dorsoduro und Castello sowie alle Lagen in unmittelbarer Nähe zum Canal Grande und Canal Giudecca. Palastähnliche venezianische Stadthäuser, sogenannte Palazzi, und exklusive Eigentumswohnungen werden hier entsprechend hoch gehandelt. In der absoluten Toplage zwischen Rialtobrücke und Markusplatz werden Spitzenpreise von bis zu 14.000 Euro pro Quadratmeter für sehr hochwertige Apartments mit Blick auf den Kanal aufgerufen. Historische Palazzi können hier bis zu 18,0 Mio. Euro kosten. Diese Immobilien sind vor allem auch bei Investoren begehrt, die die Palazzi meist in Luxuswohnungen umwandeln, da das Neubaupotenzial in Venedigs Stadtzentrum so gut wie nicht vorhanden ist. Auch auf dem der Stadt vorgelagerten Lido di Venezia und dem deutlich günstigeren Festland sind luxuriöse Wohnsitze begehrt. So erfreuen sich beispielsweise palladianische Villen entlang der Riviera del Brenta großer Beliebtheit.

1.-Venedig-Beitrag

Hohe Auslandsnachfrage verleiht dem Markt Stabilität
Venedig zählt zu den romantischsten Reisezielen der Welt und zieht jedes Jahr mehr als 22 Millionen Besucher an. Die Renaissance-Stadt ist für ihre spektakuläre Bauart und Kunst berühmt. Kulturelle Highlights wie die Architektur-Biennale und die Internationalen Filmfestspiele tragen zur großen Anziehungskraft der Stadt unter Investoren und Zweitwohnsitzkäufern bei. Engel & Völkers geht davon aus, dass sich der Markt für exklusive Wohnimmobilien auch in Zukunft positiv entwickeln wird. „Die starke Auslandsnachfrage sorgt auch weiterhin für ein aufwärtsgerichtetes Preisniveau. Die Anzahl der Investoren am Wohnimmobilienmarkt gegenüber Eigennutzern wird sich mittelfristig noch weiter erhöhen“, so Giacomo Argenio.

 

Abgelegt unter Presse.


Array
(
)