Erhöhung der Grunderwerbsteuer ab dem 01.01.2015 in Nordrhein-Westfalen

 

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

wir möchten Sie darüber informieren, dass die Landesregierung Nordrhein-Westfalen einen Beschluss zur Erhöhung der Grunderwerbsteuer ab dem 01.01.2015 um 1,5% gefasst hat. Das haben die Landesfraktionen von SPD und Grünen am 28.10.2014 in ihren Sitzungen beschlossen. Von den jetzigen 5% Grunderwerbsteuer steigt der Steuersatz somit auf 6,5% an und ist damit (zusammen mit Schleswig-Holstein) der höchste Grunderwerbsteuersatz in Deutschland.

Bislang wurden alle Gerüchte zu dieser Entscheidung von Vertretern der Landesregierung immer bestritten. Noch Anfang des Jahres hatte das Finanzministerium NRW erklärt, dass eine Erhöhung der Grunderwerbsteuer “bei der Suche nach Mehreinnahmen nicht auf der Agenda” stehe. Durch die Anhebung sollen nun Mehreinnahmen von rund 400 Mio. Euro generiert werden.

Für die Käufer einer Immobilie bedeutet dies höhere Erwerbsnebenkosten. Für Verkäufer führt die Erhöhung im Hinblick auf das Jahr 2015 zu erschwerten Verkaufschancen, da mit einer geringeren Nachfrage gerechnet werden muss.

Falls Sie also kurz- oder mittelfristig den Erwerb einer Immobilie mit Grundstück (oder einer Eigentumswohnung) planen, empfehlen wir Ihnen, den Kauf noch in diesem Jahr zu tätigen – denn immerhin entgehen Sie damit einer Kostensteigerung von 30% in Bezug auf die Grunderwerbsteuer.

Engel & Völkers steht Ihnen für Rückfragen, weitere Auskünfte und eine unverbindliche, kostenfreie Marktpreiseinschätzung Ihrer Immobilie gerne zur Verfügung.

Ihr Engel & Völkers Team
Wuppertal und Remscheid

Abgelegt unter Immobilien | Wohnen.


Array
(
)