Engel & Völkers auf der European Heritage Fair in Frankfurt

Wer sich für historische Immobilien, Denkmalpflege, Antiquitäten sowie Interiordesign interessiert, konnte sich bei der „European Heritage Fair“ (EUHEF) von verschiedenen Experten dazu beraten lassen. Die Messe fand vom 10. bis 12. Oktober in Frankfurt statt. Unter den 40 Ausstellern war auch Engel & Völkers mit zwei Ständen vertreten. Christoph Freiherr Schenck zu Schweinsberg stellte das Geschäftsfeld „Schlösser und Herrenhäuser“ vor, dessen Leitung in seiner Hand liegt. Auch Engel & Völkers Interiors war mit einem Stand vertreten und präsentierte aktuelle Einrichtungstrends aus dem Interiors Online-Shop. Vom 14. bis 16. November wird die EUHEF ihre Pforten erneut in Wien öffnen, bei der auch Christoph von Schenck wieder ausstellen wird.

Christoph-von-Schenck

Christoph von Schenck

Das Fazit nach der ersten Messe ist durchweg positiv: „Die EUHEF bietet für Engel & Völkers die ideale Plattform, um Kontakte zu Eigentümern und Verwaltern von Schlössern, Burgen, Villen und Herrenhäusern zu knüpfen“, sagt Christoph von Schenck.

Interiors_Stand

Der Stand von Engel & Völkers Interiors

Auch für Engel & Völkers Interiors war die Messe in Frankfurt ein voller Erfolg: „Im Laufe der drei Tage sind sehr viele Interessenten an den Stand gekommen, um sich unsere Kollektion anzuschauen“, berichtet Bettina Prinzessin Wittgenstein, Leitung der Engel & Völkers Unternehmenskommunikation und Initiatorin von E&V Interiors. „Die Besucher kannten Engel & Völkers natürlich als Premium Immobilienunternehmen. Viele wussten aber noch nicht, dass Engel & Völkers auch im Bereich Interiors tätig ist.“

 

Weitere Informationen zu Engel & Völkers Schlösser und Herrenhäuser finden Sie hier.

Zum Online-Shop von Engel & Völkers Interiors geht es hier.


Array
(
)