E&V Development verkauft rund 100 Wohnungen an Quantum

Stadtpark-Quartier_außen

Die Engel & Völkers Development GmbH hat ein Neubauprojekt im Hamburger Stadtpark Quartier an die Quantum Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH verkauft. Auf einer Grundstücksfläche von ca. 4.500 Quadratmetern entstehen knapp 100 Mietwohnungen, ca. 880 Quadratmeter Gewerbefläche und etwa 95 Stellplätze. Das Stadtpark Quartier befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Barmbek und umfasst insgesamt 16 Baufelder. Das Projekt wird durch die Engel & Völkers Development GmbH entwickelt und voraussichtlich Ende 2015 abgeschlossen sein. 

Stadtpark-Quartier_innenAuf dem Baufeld 1.7 soll ein L-förmig angelegter Gebäudekomplex entstehen, der sich auf ein 6-geschossiges Sockelgebäude und einen 12-geschossigen Turm verteilt. Dessen obere Stockwerke bieten einen Blick über den gesamten Stadtpark. Das Raumkonzept sieht großzügig gestaltete Räume mit Deckenhöhen bis zu drei Metern, offene Küchen sowie hochwertige Bodenbeläge vor. „So verbindet sich anspruchsvolle Architektur mit urbanem Wohnen in bester Lage“, sagt Christian Philipp Völkers, Geschäftsführer der Engel & Völkers Development GmbH. Der Gebäudekomplex wird von dem Architekturbüro Frank Pawlik Architekten geplant.

Grün und dennoch zentral

Mit der Entwicklung des Projekts trägt die Engel & Völkers Development GmbH zur Schaffung neuen Wohnraums in einer der begehrten Lagen Hamburgs bei. Das Stadtpark Quartier liegt im Stadtteil Winterhude zwischen Saarlandstraße, Alte Wöhr und Hellbrookstraße in unmittelbarer Nähe zum Stadtpark. Die zentrale Lage und die gute Anbindung an die Innenstadt machen dieses Areal zu einem attraktiven Wohnstandort.

Die Umwandlung von ehemals gewerblich genutzten Flächen gewinnt in Metropolen und Städten angesichts zunehmender Wohnungsknappheit an Bedeutung. Dem vor allem in den Ballungsräumen wachsenden Bedarf stand eine über Jahrzehnte hinweg abnehmende Neubautätigkeit gegenüber. Erst in jüngster Zeit zieht die Neubautätigkeit wieder an, da Investoren verstärkt auf die veränderte Marktlage reagieren und auch zunehmend Kommunen diese Entwicklung fördern. In den zentralen Lagen Hamburgs wurden in den vergangenen Jahren bereits viele Baulücken geschlossen. Stillgelegte Gewerbeflächen wie der ehemalige Güterbahnhof Barmbek bieten daher großes Potenzial. „Unser Anliegen ist es, neue Konzepte für zentrumsnahes Wohnen zu entwickeln“, so Völkers abschließend.

Abgelegt unter Company | Development | Presse | Wohnen.


Array
(
)