E&V erzielt bestes Umsatzergebnis der Unternehmensgeschichte

Die Engel & Völkers Gruppe hat im Geschäftsjahr 2013 ihren Markencourtageumsatz um 18,2 Prozent auf 272,9 Mio. Euro (2012: 230,8 Mio. Euro) erhöht und damit einen neuerlichen Rekord in ihrer 35-jährigen Unternehmensgeschichte markiert. Vor allem das enorme Wachstum der Gruppe auf den internationalen Märkten hat zu diesem Umsatzergebnis beigetragen. In den 37 Ländern außerhalb Deutschlands stieg der Markencourtageumsatz überproportional um 28,3 Prozent auf 104,0 Mio. Euro (81,0 Mio. Euro). Ebenfalls außerordentlich legte der Bereich Gewerbe-immobilien um 29,8 Prozent auf 66,8 Mio. Euro (51,5 Mio. Euro) zu und erreichte damit seinerseits das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte.

Auch der Wohnimmobilienbereich in Deutschland trug zu dem hohen Ergebnis bei und erwirtschaftete allein mehr als ein Drittel des gesamten Markencourtageumsatzes. „Obwohl die Marke in Deutschland nahezu flächendeckend präsent ist und kaum noch Möglichkeiten für die weitere Expansion bestehen, konnten wir unsere starke Marktposition weiter ausbauen und 2013 erstmals die 100-Millionen-Euro-Marke überschreiten“, sagt Christian Völkers, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG. Die mehr als 200 Wohnimmobilien-Shops in Deutschland erhöhten ihren Markencourtageumsatz um 3,9 Prozent und erzielten mit 102,1 Mio. Euro (98,3 Mio. Euro) ebenfalls einen Rekord. 

 

Klicken Sie hier um den Artikel abzurufen.


Array
(
)