E&V vermittelt jetzt auch Immobilien in New York

Die Engel & Völkers Gruppe eröffnet ihr erstes Büro in New York City und vermittelt ab sofort exklusive Wohnimmobilien in der nordamerikanischen Metropole. Das Büro von Engel & Völkers NYC befindet sich in 1a-Lage direkt in Manhattan in der Park Avenue Nummer 430. Die Leitung übernimmt Stuart Siegel, mit dessen Personalie das Unternehmen eine bedeutende Branchengröße rekrutieren konnte.

 

 

„Mit Stuart Siegel haben wir nicht nur einen versierten Immobilienexperten gewonnen. Dank seiner umfassenden Erfahrung versteht er die Komplexität des New Yorker Immobilienmarktes genauso wie die Kraft unseres globalen Netzwerkes und weiß beide wirkungsvoll miteinander zu verknüpfen“, sagt Christian Völkers, Vorstandsvorsitzender und Unternehmensgründer der Engel & Völkers AG. Siegel bringt mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in der Immobilienwirtschaft mit und war unter anderem von 1991 bis 2006 CEO von Sotheby’s International Realty in New York. Danach war Siegel einige Jahre in der Schweiz und in Italien für eine internationale Beratungsfirma tätig. „Es gibt in den USA kaum Immobilienunternehmen, die über ein vergleichbares internationales Netzwerk verfügen. Ich freue mich, die Dienstleistungsqualität von Engel & Völkers in New York zu repräsentieren und den Immobilienmarkt so einem weltweiten Interessentenkreis zugänglich machen zu können“, sagt Stuart Siegel.

Mit Laura DesMoine schließt sich eine weitere Immobilienexpertin dem Engel & Völkers NYC Büro an, die zuvor viele Jahre für Sotheby’s tätig war. Wie in ihrer vorigen Funktion wird sie auch bei Engel & Völkers NYC für das Marketing verantwortlich zeichnen. Neben der Positionierung der Marke steht für Siegel und DesMoine zunächst vor allem auch der Ausbau des Teams an Immobilienberatern im Fokus.

 

„In den vergangenen Jahren haben wir einen enormen Nachfrageanstieg nach US-amerikanischen Immobilien aus unserem weltweiten Netzwerk registriert. Dies war ein wichtiger Motor für unseren konsequenten Expansionskurs in den USA und mit dem ersten Büro in New York City erschließen wir einen strategisch wichtigen Markt“, so Völkers. Die Metropolregion von New York mit 18,9 Mio. Einwohnern ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume und Handelsplätze der Welt. Der Immobilienmarkt zählt zu den teuersten weltweit und wird durch eine hohe internationale Nachfrage u. a. aus China, Russland, Deutschland, Italien und der Schweiz mitgetragen. Namhafte Architekten realisieren derzeit in ganz Manhattan Projektentwicklungen, deren exklusive Eigentumswohnungen bei internationalen Käufern besonders begehrt sind. Die Quadratmeterpreise für Penthauswohnungen liegen hier zwischen 5.000 bis 8.000 US-Dollar pro Quadratfuß (ca. 38.900 bis 62.600 Euro pro Quadratmeter), vereinzelt werden bis zu 10.000 US-Dollar pro Quadratfuß (ca. 78.800 Euro pro Quadratmeter) aufgerufen. Neben top ausgestatteten Apartments erfreuen sich auch historische Stadthäuser großer Beliebtheit. Für ein modernisiertes Stadthaus in Bestlagen sind Käufer bereit 45 Mio. US-Dollar (ca. 32,7 Mio. Euro) und mehr zu zahlen.

Engel & Völkers ist seit 2007 auf dem Nordamerikanischen Kontinent vertreten und setzt den Ausbau der Marke seitdem konsequent fort. In Kalifornien, Florida, New York, Arizona, Nevada, Georgia, Vermont, Massachusetts und Connecticut hat das Unternehmen mittlerweile insgesamt mehr als 36 Büros. Zuletzt eröffneten Wohnimmobilien-Shops in Las Vegas, Atlanta und San Diego.

Der Immobilienmarkt in den USA und insbesondere in der Stadt New York hat sich nach der Wirtschaftskrise deutlich erholt und befindet sich seitdem kontinuierlich im Aufwind. 2013 verzeichnete die Engel & Völkers Gruppe auf dem nordamerikanischen Kontinent erhebliche Zuwächse und erzielte bei den Markencourtageumsätzen im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 51 Prozent. „Im Hinblick auf diese Entwicklung ist für Engel & Völkers nun der ideale Zeitpunkt für den operativen Markteintritt in New York City“, so Völkers abschließend.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)