Halloween – der Countdown läuft!

Halloween – der Countdown läuft!Halloween ist die ideale Gelegenheit, um sich ein wenig Herbstzauber nach Hause zu holen. Hier präsentieren wir Ihnen ein paar Tipps, um sich auf den Besuch Süßigkeiten sammelnder Kinder vorzubereiten und Ihr Heim festlich zu dekorieren.

Entgegen der landläufigen Meinung müssen Sie sich zu Halloween nicht zwangsläufig an die Farben Schwarz und Orange halten oder jeden Quadratzentimeter des Flurs und Wohnzimmers mit Girlanden behängen. Es reicht vollkommen, hier und da ein paar entsprechende Akzente zu setzen. Mit Deko-Elementen in neutralen Tönen und Schwarz-Weiß schaffen Sie einen klassisch-eleganten Blickfang und greifen gleichzeitig die natürlichen Farben der Jahreszeit auf, ohne zu sehr in düstere Halloween-Klischees zu verfallen. Kissen oder Überwürfe sind hierfür bestens geeignet und eine Investition in ein paar Statement-Stücke lohnt sich durchaus. Kürbisse, Totenschädel und schwarze Vogelsilhouetten verwandeln das Ganze in einen echten Hingucker. Mit verschnörkelten Kerzenhaltern und saisonalen Blumensträußen lassen sich auf Wunsch Akzente in Orange und Schwarz setzen, ohne jedoch den Raum damit zu erdrücken.

Dekorieren mit Kürbissen

Auch vor der Haustür muss es an Halloween nicht unbedingt grell und bunt zugehen – oftmals erweist sich eine minimalistische Herangehensweise an das Thema nämlich als sehr viel wirkungsvoller. Dennoch sind Garten und Veranda bestens geeignet, um Gäste und Süßigkeiten-Jäger dem gruseligen Feiertag angemessen willkommen zu heißen. Die Kürbislaterne ist natürlich der Klassiker schlechthin und darf zu dieser Jahreszeit eigentlich vor keinem Haus fehlen; positionieren Sie sie entlang Ihrer Auffahrt oder schmücken Sie die Treppe vor Ihrer Tür damit und bereiten Sie Besuchern einen schaurig-schönen Empfang. Wer den Kürbis etwas zeitgemäßer gestalten möchte, der kann auf die üblichen Fratzengesichter verzichten und ihn stattdessen mit seinen Initialen oder der Hausnummer versehen. Alternativ könnten Sie einzelne Buchstaben in eine Reihe unterschiedlichster Kürbisse schnitzen, um der gesamten Nachbarschaft auf diese Weise „Happy Halloween“ zu wünschen. Papierlaternen sind die ideale Ergänzung für diese Outdoor-Deko und lassen Ihren Eingangsbereich in einladendem Lichterglanz erstrahlen. Ein herbstlicher Türkranz rundet das Gesamtbild ab.

Süß, süß, süß

Egal, ob sie gerne backen oder nicht: es gibt mannigfaltige Möglichkeiten, um die Kinder an Halloween mit spukhaften Köstlichkeiten zu überraschen. Selbstgebackene Kekse und Süßigkeiten lassen sich schließlich ganz leicht entsprechend dekorieren – wie wäre es zum Beispiel mit Marshmallow-Geistern oder Lebkuchen-Skeletten? Ebenso wirkungsvoll ist ein zum Lutscherhalter umfunktionierter Kürbis.

Falls Sie an Halloween nicht zuhause sein sollten, stellen Sie einen Korb mit Süßigkeiten vor die Tür und schalten Sie die Außenbeleuchtung an. So können sich die kleinen Geister, Monster und Vampire, die an diesem Abend umgehen, selbst bedienen. Leckereien wie kandierte Äpfel und Bonbons versüßen auch das schlechteste Wetter und sind bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Natürlich eignen sich all diese Köstlichkeiten auch perfekt, um ihren Nachbarn zu Halloween eine kleine Freude zu machen. Falls sie eine große Party zum Fest planen, hier noch ein letzter Tipp: ausgehöhlte Kürbisse machen sich ganz hervorragend als Flaschenkühler.

Jede Immobilie verlangt nach individueller Ausstattung und Dekoration. Mehr Inspiration für Ihr Interieur finden Sie auf der Engel & Völkers Webseite. 


Array
(
)