Kai Enders ist neuer Vizepräsident der „European Franchise Federation“

Kai Enders

Kai Enders, Vorstandsmitglied der Engel & Völkers AG, ist auf der Jahreshauptversammlung der „European Franchise Federation“ (EFF) in Paris einstimmig zum Vizepräsidenten des Verbands gewählt worden. Die EFF bietet eine gemeinsame Plattform für nationale Franchise-Verbände aus ganz Europa und aus der Türkei und vertritt die Interessen von Franchise-Unternehmen auf internationaler Ebene. Dafür ist die EFF in ständigem Austausch mit Brüsseler Institutionen wie dem EU-Parlament und der EU-Kommission und überprüft beispielsweise, ob in Gesetzesentwürfen die Belange ihrer Mitglieder berücksichtigt werden. Kai Enders ist bereits Vorstandsmitglied des Deutschen Franchise-Verbands, der ebenfalls Mitglied der EFF ist.

In seiner neuen Funktion verantwortet Kai Enders unter anderem den Aufbau einer Plattform für EU-weit tätige Franchise-Systeme, die dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch dienen soll. Kai Enders erklärt: „Als weltweit agierendes und kontinuierlich expandierendes Unternehmen ist es für Engel & Völkers sehr wichtig, die Voraussetzungen für Franchise-Systeme in anderen Ländern zu kennen und über die EFF aktiv mitzugestalten. Ich freue mich darauf, einen intensiven Austausch von Know-how zu fördern und diesen in meiner neuen Position gezielt zu stärken. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern wollen wir es Unternehmen erleichtern, Franchising auf internationaler Ebene zu betreiben.“

Abgelegt unter Franchise | Unternehmen.


Array
(
)