Kiel: Hohe Nachfrage nach Ferienimmobilien an der Ostsee

Kiel ist durch die Lage an Förde und Nord-Ostsee-Kanal ein wichtiger Marinestandort und für Kaufinteressenten nicht nur als Erstwohnsitz, sondern auch als Standort für einen Zweitwohnsitz attraktiv. Bereits jede fünfte Immobilie wird als Kapitalanlage gekauft. Dementsprechend hoch sind auch die Wohnimmobilienpreise insbesondere für Ein- und Zweifamilienhäuer in den wassernahen Gemeinden außerhalb des Kieler Stadtgebiets. Dies ist das Ergebnis des erstmalig von Engel & Völkers veröffentlichten „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2013/2014“.

Immobilie_E&V Kiel

Das ca. 260 Quadratmeter große Reetanwesen vermittelt E&V zu einem Preis von 485.000 Euro

„Angesichts der hohen Nachfrage nach Wohnimmobilien in Kiel befinden sich die Preise zurzeit auf einem konstanten bis steigenden Niveau“, sagt Hubert Marschke, Geschäftsführender Gesellschafter von Engel & Völkers in Kiel. In Kitzeberg z.B. zahlen Käufer Spitzenpreise von bis zu 1,5 Mio. Euro für ein freistehendes Einfamilienhaus. In einfachen Lagen wie Wellingdorf und Gaarden liegt die Spanne zwischen 100.000 Euro und 250.000 Euro.

Zu den Toplagen zählen die ans Kieler Stadtgebiet angrenzenden Gemeinden Laboe und Heikendorf mit dem Ortsteil Kitzeberg. In den Badeorten entlang der Kieler Förde werden neben hochwertigen Einfamilienhäusern auch Häuser mit zusätzlichen Ferienwohnungen gesucht. Eine hohe Nachfrage besteht zudem nach preiswerten und altersgerechten Wohnungen sowie Eigentumswohnungen, die an Studenten vermietet werden. „Privatanleger und Investoren suchen vor allem nach Immobilien, die wertstabil sind. Eigennutzer legen viel Wert auf eine gute energetische Beschaffenheit und eine gute Infrastruktur“, so Marschke weiter.

 

Karte Lagen Kiel

Sehr gute Lagen wie Heikendorf, Laboe oder Wendtorfer Strand entlang der Kieler Förde sind bei Kaufinteressenten besonders begehrt

Konstante bis leicht steigende Preise

Engel & Völkers Kiel geht für 2014 aufgrund der wenigen Neubaugrundstücke und der abwartenden Haltung auf Angebotsseite von Preissteigerungen besonders bei Eigentumswohnungen aus. Die erhöhte Nachfrage nach Bestandsimmobilien fördert diesen Trend. Auch für Immobilien in attraktiver Wasserlage im Kieler Umland werden konstante bis leicht steigende Preise erwartet.

Den „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2013/2014“ hat Engel & Völkers erstmalig veröffentlicht. Dieser Bericht bietet einen Gesamtüberblick über die aktuelle Markt- und Preisentwicklung von Ein- und Zweifamilienhäusern, Eigentumswohnungen und Mieten an 50 Standorten. Der umfangreiche Atlas basiert auf dem Marktwissen der deutschen Engel & Völkers Shops sowie auf Datenmaterial von den jeweiligen Gutachterausschüssen.

 

 

 

 

 

Abgelegt unter Presse | Research | Residential | Wohnen.


Array
(
)