Long Island – Ein Wochenende im Stil des Großen Gatsby

A_Great_Gatsby_Weekend_On_Long_IslandWir nähern uns mit großen Schritten der Neuauflage der „Goldenen Zwanziger“ und so erlebt die Urversion dieser gefeierten Dekade des 20. Jahrhunderts gerade eine Renaissance. Seit Baz Luhrmann´s Neuverfilmung des „Großen Gatsby“ in die Kinos kam, ist der Flapperstil wieder in aller Munde. Doch um Glanz und Glamour jener Zeit tatsächlich nachempfinden zu können, empfiehlt sich ein Abstecher nach Long Island, das einstige Epizentrum der Charleston-Ära.

Die Insel Long Island liegt vor dem New Yorker Hafen und erstreckt sich von dort in den nördlichen Atlantik. Flächenmäßig teil sich Long Island in Brooklyn und Queens, beide offizielle Verwaltungsbezirke der Stadt New York City, sowie die ruhigeren Counties Suffolk und Nassau. Letztere gelten bei den Einwohnern New Yorks schon lange als beliebte Ausflugziele für Wochenendtrips und waren in den 20er Jahren das Mekka millionenschwerer Playboys und der Manhattaner High Society.

Im Norden der Insel liegt die sogenannte „Gold Coast“ – von dort aus blickt man über die als Long Island Sound bekannte Bucht auf Connecticut und Rhode Island. In den Zwanzigern lebten F. Scott Fitzgerald und seine Frau Zelda beinahe zwei Jahre lang auf der kleinen Halbinsel Great Neck und kaum jemand bezweifelt, dass jene Gegend – vor allem Sand´s Point und King´s Point – die Kulisse für seinen Roman „Der Große Gatsby“ lieferte.

Am besten lassen sich die Orte, die wohl als Vorbild für East Egg und West Egg dienten, vom Wasser aus besichtigen. In der Bucht werden Great Gatsby-Bootstouren angeboten, bei denen man Interessantes über die Goldenen Zwanziger erfährt und gleichzeitig einen ausgezeichneten Blick auf die am Ufer gelegenen Luxusimmobilien genießt. Es fällt nicht schwer sich vorzustellen, wie Gatsby in einer dieser Traumvillen seine extravaganten Partys feierte. Dieser Tage befinden sich die meisten Anwesen im Besitz von Großunternehmern und Medienstars.

Wer nach den modernen Reinkarnationen der Protagonisten in Fitzgeralds Meisterwerk sucht, der wird am ehesten in den Hamptons fündig, einer Ansammlung kleiner Orte und Dörfer am Ostende der Insel. Dank ihrer weitläufigen Sandstrände und zahlreicher imposanter Immobilien gilt die Region als Tummelplatz der Millionäre – die Clintons verbringen hier ihre Urlaube und vermieten gerne an berühmte Gäste, wie etwa Paul McCartney, während Modedesigner Calvin Klein zehn Jahre damit verbrachte, sein minimalistisches Traumhaus zu perfektionieren.

Die Hamptons sind außerdem Heimat zahlreicher Gourmetrestaurants und Designer-Boutiquen, doch die Hauptattraktion ist und bleibt die natürliche Schönheit der Küste. Montauk liegt an der östlichen Spitze Long Islands und ist vor allem bei Surfern sehr beliebt. Zwar geht es dort etwas ruhiger und lässiger zu, als in anderen Gegenden der Insel, dennoch erspäht man auch hier nicht selten bekannte Gesichter: Gwyneth Paltrow und Chris Martin besitzen ein Ferienhaus vor Ort und der Superstar unter den DJs, Mark Ronson, hat schon auf so mancher Hotel Pool Party aufgelegt.

Möchten Sie es der New Yorker Prominenz gleichtun und in eine Immobilie auf Long Island investieren? Dann setzen Sie sich mit Engel & Völkers in Verbindung. Wir sind mit einem Shop in Locust Valley vertreten und unsere erfahrenen Berater informieren Sie gerne über alle Aspekte des örtlichen Immobilienmarktes. Egal, ob Sie auf der Suche nach einem Zweitwohnsitz oder einem Anlageobjekt zur Vermietung in den Sommermonaten sind: Wir stehen Ihnen jederzeit mit sachkundigem Rat zur Seite.



Array
(
)