Mainz: Eigentumswohnungen so teuer wie nie

In Mainz sind die Wohnimmobilienpreise in nahezu allen Lagen und Segmenten im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich gestiegen. Für Eigentumswohnungen in den sehr guten Lagen zahlten Käufer Quadratmeterpreise von bis zu 5.000 Euro. Der Preisanstieg ist auf die stetig hohe Nachfrage sowohl von Käufern aus der näheren Umgebung von Mainz als auch von berufsbedingten Zuzüglern aus ganz Deutschland zurückzuführen. Dies ist das Ergebnis des erstmalig von Engel & Völkers veröffentlichten „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2013/2014“.

Immobilie_E&V Mainz

In diesem Gründerzeithaus vermittelt Engel & Völkers Mainz derzeit eine exklusive ca. 156 Quadratmeter große Drei-Zimmer-Wohnung. Die Immobilie befindet sich in der Uferstraße, eine der bevorzugten Lagen von Mainz.

Aufgrund der niedrigen Zinsen und der Unsicherheit auf dem Kapitalmarkt wird sich das Preisniveau bei Eigentumswohnungen voraussichtlich weiter nach oben entwickeln. „Besonders bei Neubauprojekten ist von Preissteigerungen auszugehen, da diese aufgrund der niedrigen Nebenkosten sehr begehrt sind. Auch wird der Markt für Bestandsimmobilien preislich nachziehen“, sagt Norbert Beran, Geschäftsführender Gesellschafter von Engel & Völkers in Mainz.

Hohes Verkaufsvolumen bei Eigentumswohnungen

Laut Gutachterausschuss legte das Umsatzvolumen von Ein- und Zweifamilienhäusern zwischen 2011 und 2012 um ca. 17 Prozent zu, während die Anzahl der Verkäufe ebenfalls leicht zunahm. Das durchschnittliche Verkaufsvolumen stieg von 313.077 im Jahr 2011 auf 343.447 Euro in 2012. Der größte Sprung ist bei den Transaktionszahlen von Eigentumswohnungen zu verzeichnen. So wurden 2012 über 80 Immobilien mehr verkauft als im Jahr zuvor und das Verkaufsvolumen stieg um ca. 15 Prozent auf 269,6 Mio. Euro.

Zu den sehr guten Lagen von Mainz zählen die Straßen Am Winterhafen und die Uferstraße, Teile der Oberstadt sowie Gonsenheim. Besonders gesucht werden zentral gelegene Eigentumswohnungen sowie familiengerechte Häuser im Mainzer Stadtbusbereich. Stark nachgefragt sind auch Reihenhäuser in allen Mainzer Stadtteilen. „Die Käufer bevorzugen neuwertige wie auch modernisierte und zeitgemäß ausgestattete Immobilien ab 110 Quadratmeter bei Eigentumswohnungen und ab 150 Quadratmeter bei Häusern“, beobachtet Norbert Beran.

Den „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2013/2014“ hat Engel & Völkers erstmalig veröffentlicht. Dieser Bericht bietet einen Gesamtüberblick über die aktuelle Markt- und Preisentwicklung von Ein- und Zweifamilienhäusern, Eigentumswohnungen und Mieten an 50 Standorten. Der umfangreiche Atlas basiert auf dem Marktwissen der deutschen Engel & Völkers Shops sowie auf Datenmaterial von den jeweiligen Gutachterausschüssen.

Abgelegt unter Presse | Wohnen.


Array
(
)