Marktbericht Elmshorn 2014

Marktinformationen Elmshorn 2014 / 2015

 

Der Standort

 

Die Regionen nordwestlich von Hamburg mit ihren Kreisen Pinneberg, Steinburg und Rendsburg-Eckernförde bilden nach wie vor ein attraktives Einzugsgebiet der Hansestadt mit zahlreichen Arbeitgebern aus einer breiten Branchenpalette und mit bevorzugten Wohnlagen für Familien.

 

Standort Elmshorn: Elmshorn und umliegende Gemeinden mit guter Anbindung nach Hamburg über die A23 erfreuen sich ebenso steigender Nachfrage. Barmstedt stellt hier für Hamburg-Pendler die äußerste Entfernungsgrenze dar. Eine hervorragende Infrastruktur, die sehr guten Anbindungen an die Innenstadt von Hamburg (A23 und Deutsche Bahn) und damit die gute und schnelle Erreichbarkeit runden neben dem hohen Freizeitwert das Bild ab.

 

Die Marktentwicklung

 

Seit 2004 konnte eine sich kontinuierlich erhöhende Nachfrage registriert werden, was sicherlich auch auf die steigenden Immobilienpreise in Hamburg zurückzuführen ist. Stärker als jemals zuvor ist zu spüren, dass der Trend, sich vor der Metropole Hamburg anzusiedeln, steigt, und der Immobilienmarkt vor den Toren Hamburgs besonders bei Familien sehr gut nachgefragt wird. Bevorzugt wird die Nähe zu Hamburg, wodurch sich besonders der Kreis Pinneberg hoher Beliebtheit erfreut. Für Standorte in den Gemeinden, die in der Nähe der geplanten A20 liegen, ist die Nachfrage nach wie vor sehr verhalten.  

 

Die größte Nachfrage verzeichnen wir bei Einfamilienhäusern im Preissegment bis 380.000 Euro sowie bei Reetdachhäusern und Anwesen bis 460.000 Euro. Wieder mehr nachgefragt werden Eigentumswohnungen und sehr hochwertige und exklusive Immobilien, wie Liebhaberobjekte und Villen. Objekte aus der Gründerzeit bilden in diesem Segment eine Ausnahme und erzielen Höchstpreise.

 

Es konnten in diesem Jahr bereits viele Verkaufsabschlüsse erzielt werden. Das Jahr 2014 startete, wie das vorherige endete – erfolgreich und überaus lebendig. Für das Jahr 2015 prognostizieren wir eine Fortsetzung der Marktentwicklung – das heißt, rege Nachfrage bei leicht steigenden Kaufpreisen. Sehr beliebt sein werden weiterhin Objekte jüngeren Baujahres.

 

Zu hoher Investitionsbedarf schreckt viele Interessenten weiterhin ab. Kennzeichnend für die Marktsituation ist nach wie vor, dass Interessenten gut informiert sind und gründlich prüfen, ob die Angebote preiswürdig sind. Die steigenden Preise in der Metropole Hamburg schlagen Wellen und sorgen weiterhin für einen leichten Anstieg der Immobilienpreise in Elmshorn und umliegenden Gemeinden.

 

Die begehrtesten Lagen

 

Als mittelgroße Stadt mit allen Infrastrukturen ist Elmshorn nach wie vor gefragt und erfreut sich steigender Beliebtheit. Auch Klein Nordende und Kölln-Reisiek werden deutlich öfter als zuvor angefragt, gefolgt von Barmstedt, Bokholt-Hanredder und Horst. Die kleineren angrenzenden Gemeinden sind für viele Familien mit Kindern ebenso interessant, allerdings sollten eine gute Infrastruktur sowie eine gute Anbindung nach Hamburg gegeben sein. Weiter nördlich werden bevorzugt Bad Bramstedt und Itzehoe nachgefragt. Objekte, die sehr ländlich liegen, werden nur vereinzelt angefragt. Liebhaberobjekte wie spezielle Reetanwesen oder Landgüter, Pferdehöfe und Mehrfamilienhäuser haben häufig eine deutlich längere Vermarktungsdauer als Einfamilienhäuser in zentraler Lage.

 

Preisentwicklung

 

Einfamilienhäuser: Leicht steigend bei hochwertigen Immobilien bzw. Objekten neueren Baujahres. Bei renovierungsbedürftigen Objekten ist nur eine mäßige Preissteigerung zu erwarten.

 

Stadthäuser und Villen: Leicht steigend – Liebhaberpreise werden allerdings auch heute nur selten erzielt.

 

Eigentumswohnungen: Deutlich steigend im Bereich der Neubauten. Im Bestand leicht steigend.

 

Rest- und Pferdehöfe sowie Reetanwesen: konstant bis leicht steigend bei hochwertigen Objekten. Bei renovierungsbedürftigen Objekten konstant.

 

Ausblick

 

Das verstärkte Interesse an Einfamilienhäusern wird auch weiterhin den Markt beleben. Lediglich Immobilien aus den 60er oder 70er Jahren werden auch künftig nur wenig nachgefragt. Die Region wird weiterhin durch den Anziehungspunkt der Metropole Hamburg geprägt sein. Zu den stärksten Kundegruppen gehören Familien mit Kindern, wo die Erwerbstätigen regelmäßig bereit sind, nach Hamburg zu pendeln.

 

Ein Klick auf das Objekbild und Sie haben die Möglichkeit, sich den Marktbericht als PDF-Dokument darstellen zu lassen.

MarktberichtElmshorn

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)