Aktuelle Entwicklungen des Immobilienmarktes auf Mallorca

finanz_final

Der Sommer auf Mallorca steht vor der Tür und die Insel erfreut sich nach wie vor höchster Beliebtheit. Die positive Umsatzentwicklung von 2013 konnte auch in diesem Jahr fortgeführt werden. So konnte Engel & Völkers Mallorca bereits im ersten Quartal 2014  eine Umsatzsteigerung von 63 % verzeichnen. Neben deutschen Käufern investieren zunehmend auch skandinavische, britische und russische Kunden. Auch erste Anfragen von chinesischen Investoren liegen vor. Fast alle Investoren sind Barkäufer – ohne Finanzierungsbedarf -, welche weitestgehend in einem Preisbereich von 500.000 bis 2 Millionen Euro nach Immobilien suchen. Wenngleich alle Immobilientypen nachgefragt werden, scheint besonders der Wohnungsmarkt gefragt zu sein.

Palma Altstadt: Die Nachfrage fokussiert sich auf Apartments mit Außenflächen. Die Quadratmeterpreise in der Stadt steigen um 5% bis 10% in der Gegend um den eleganten Hauptboulevard „El Born“. Dieser wird von Insidern gern als Palmas „Goldene Meile“ bezeichnet, denn hier existiert eine Rekordnachfrage nach Immobilien und Grundstücken (ob Kauf oder Miete) für internationale Luxusmarken. Palma erlebt aktuell einen Boom und der Aufstieg zu einer wahren Metropole scheint dieser mediterranen Stadt sicher zu sein.

Son Vida: Hier verzeichnet E&V einen Anstieg um 30% im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr, zudem suchen derzeit 50% mehr Kunden aktiv in der Region. Son Vida gilt als eine der exklusivsten Wohnlagen Spaniens, zentral gelegen neben dem größten Golf Resort Spaniens und zwei fünf Sterne Hotels. Investoren planen hier weitere moderne und höchst anspruchsvolle Projekte unter Einbeziehung modernster Technologien. Das Interesse nordeuropäischer Käufer ist diesen sicher.

Süd-Westen: Auch in diesem Gebiet sind die Verkäufe im ersten Quartal um 25% gestiegen, verglichen mit gleichen Zeitraum in 2007, welches das bisherige Rekordjahr dieser Region ist. Insgesamt 23 Verkäufe konnten hier bereits abgeschlossen werden; dabei ein Rekordverkauf von 18 Mio. Euro und fünf Verkäufe über 2 Mio. Euro. Die Nachfrage nach Villen in erster Meereslinie im Südwesten ist nach wie vor ungebrochen und bemerkenswert ist hierbei das Interesse seitens chinesischer Investoren.

Zentrum & Süden: In dieser Region war die Osterzeit wesentlich belebter als im Vorjahr, mit gestiegenem Interesse an Fincas mit Landbesitz, Stadthäusern und Grundstücken sowie an Apartments.

Süd-Osten: Das warme Osterwetter brachte mehr Käufer als letztes Jahr. Diese suchten entweder nach Fincas oder nach Anwesen in erster Meereslinie. Zudem sind jetzt vermehrt englische, niederländische und französische Investoren in dieser Region unterwegs. Die Kreisverwaltung hat die Erweiterung der Autobahn (zwischen Llucmayor und Campos) ab dem nächsten Jahr angekündigt, welche die Fahrtzeit zu Palmas Flughafen um weitere 10/15 Minuten reduzieren wird (momentan dauert die Fahrtzeit von Santanyi ca. 50 Minuten).

Nord-Osten:  Hier interessieren sich hauptsächlich deutschsprachige Kunden für Fincas und Villen mit einem Budget von 500.000 bis 1,5 Mio Euro. Die Arbeiten am dem neuen fünf Sterne Hyatt Hotel in Canyamel (geplante Eröffnung im Jahr 2016) sind in vollem Gange, was das Interesse nach preisgünstigen Objekten in erster Meereslinie erhöht.

Norden: Englische- und deutschsprachige Kunden kaufen in dieser Gegend mit einem deutlichen Anstieg an Skandinaviern. Im ersten Quartal gab es mehr Anfragen nach Apartments als im gesamten Jahr 2013 mit gleichzeitig kontanter Nachfrage nach Fincas mit Landbesitz und Villen in erster Meereslinie. Käufer sind deutlich entschlussfreudiger, wenn es darum geht, „sich eine Immobilie zu sichern“. Auch wenn Investoren dazu neigen Barkäufer zu sein, haben wir einen positiven Anstieg der Großbanken in Spanien registriert, ausländischen Investoren wieder Geld zu leihen.

Westen: Dieses Quartal war wesentlich belebter als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, mit besonderem Interesse an Apartments in Port de Soller sowie Stadthäusern in Soller und Fornalutx. In den jeher beliebten Dörfern Deià und Valldemossa suchen Investoren hauptsächlich nach interessanten Villen-Angeboten.

 

Der neueste Marktbericht Mallorca 2014 steht Ihnen in verschiedenen Sprachen zum Download bereit: www.engelvoelkers.com/mallorca

 

 

 


Array
(
)