Schwerin: Wohnimmobilienpreise entwickeln sich stabil

Mietpreise von bis zu 9,50 Euro pro Quadratmeter in Toplagen

Hamburg/ Schwerin, den 14. Mai 2014. Die Wohnimmobilienpreise in Schwerin entwickeln sich stabil. So lagen die Kauf- und Mietpreise in allen Segmenten und Lagen im ersten Halbjahr 2013 auf dem gleichen Niveau wie 2012. Für nachgefragte klassische Villen in guter und sehr guter Lage mit Seeblick oder direktem Seeanschluss zahlten Käufer Spitzenpreise von bis zu 950.000 Euro. Das nach wie vor große Angebot an Mietimmobilien erklärt die vergleichsweise geringen Mietpreise von 3,50 Euro bis 5,20 Euro pro Quadratmeter in einfachen Lagen. In Toplagen wie der Altstadt und Paulsstadt erreichten die Preise bis zu 9,50 Euro pro Quadratmeter. Dies ist das Ergebnis des erstmalig von Engel & Völkers veröffentlichten „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2013/2014“.

Der Wohnimmobilienmarkt in Schwerin wird sich nach Einschätzung von Engel & Völkers auch 2014 weiter stabil entwickeln. „Das derzeit große Angebot an Wohnraum bedingt eine eher geringe Dynamik der Preise. Angesichts des Entwicklungspotenzials und der attraktiven Lage von Schwerin rechnen wir jedoch mit einem leichten Preisanstieg in der Zukunft“, sagt Sebastian Lembke, Büroleiter von Engel & Völkers in Schwerin.

Gesucht: Einfamilienhäuser ab 120 Quadratmeter Wohnfläche
In Schwerin werden Einfamilienhäuser mit einer Mindestwohnfläche von 120 Quadratmeter auf Grundstücken ab 500 Quadratmeter und einem Preis von bis zu 200.000 Euro bevorzugt gesucht. „Angesichts der vergleichsweise günstigen Immobilienpreise ist Schwerin vor allem für Familien ein attraktiver Wohnstandort“, so Sebastian Lembke weiter.

Zu den begehrten Wohnlagen zählt der von drei Seen umgebene Stadtteil Ostorf mit seiner Villenbebauung. Die ruhige Lage, die geringe Baudichte mit vielen Grünflächen sowie die Nähe zum Stadtzentrum verleihen diesem Ortsteil seinen Charme. Eine weitere Toplage ist die Altstadt mit ihren zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und ihren historischen Bauten wie dem Schloss. Gefragt sind auch Neubauten in unmittelbarer Seenähe.

Den „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2013/2014“ hat Engel & Völkers erstmalig veröffentlicht. Dieser Bericht bietet einen Gesamtüberblick über die aktuelle Markt- und Preisentwicklung von Ein- und Zweifamilienhäusern, Eigentumswohnungen und Mieten an 50 Standorten. Der umfangreiche Atlas basiert auf dem Marktwissen der deutschen Engel & Völkers Shops sowie auf Datenmaterial von den jeweiligen Gutachterausschüssen.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

ENGEL & VÖLKERS AG
Bettina Prinzessin Wittgenstein
Leitung Globale Unternehmenskommunikation
Stadthausbrücke 5
20355 Hamburg
Telefon: 040-36 13 11 20
Facsimile: 040-36 13 12 35
Bettina.Wittgenstein@engelvoelkers.com

 

Download PDF:
Schwerin-Wohnimmobilienpreise_entwickeln_sich_stabil

Abgelegt unter Presse.


Array
(
)