Singlewohnungen im Trend

Trend_One_Person_HouseholdsIn Deutschland steigt die Zahl der Einpersonenhaushalt seit Jahren an. Laut Aussage des Statistischen Bundesamtes in Berlin lebten im Jahr 2011 rund 15,9 Millionen Menschen alleine. Dies bedeutet, jeder Fünfte lebte im Jahr 2011 allein. Zum Vergleich: 1992 waren es lediglich 11,4 Millionen Singlehaushalte.

Insbesondere in Stadtstaaten und Großstädten gibt es eine große Anzahl an Menschen, die in Singlehaushalten leben. Ob hohe Scheidungsraten, die schlichte Überzeugung gekoppelt an den Wunsch nach Unabhängigkeit oder der Verlust des Partners bei älteren Menschen – die Gründe hierfür sind vielfältig. Das Leben alleine bringt natürlich auch viele Vorteile mit sich. Die Wohnung kann ganz nach persönlichem Gusto eingerichtet werden und man braucht keine Rücksicht bei Alltagsgewohnheiten zu nehmen.

Zwei Zimmer, Küche, Bad

Ob in Berlin, Bremen oder Hamburg –in Großstädten ist der Single-Anteil am höchsten. 1-2 Zimmerwohnungen werden größtenteils gemietet, statt gekauft, denn oft leben Menschen nur für eine bestimmte Lebensphase allein. Selbstverständlich gibt es auch in diesem Segment hochwertige Wohnungen für Alleinstehende mit hohen Ansprüchen und in guter Lage lassen sich 1-2 Zimmerwohungen in Ballungsgebieten sehr vermieten. (Artikel: Mieten oder kaufen).

Wenig Raum – große Möglichkeiten

Die Beschränkung auf wenige Quadratmeter erfordert Geschick bei der Einrichtung, vor allem, wenn viele persönliche Habseligkeiten untergebracht werden müssen. Farbakzente an den Wänden sind immer eine gute Wahl, um Räumen größer wirken zu lassen. Dabei ist nicht notwendig, den ganzen Raum neu zu streichen. Oft ist es eine farbige Wand ein schöner Blickfang und lässt den gesamten Raum offener wirken. Auf keinen Fall sollte man die Decke farbig gestalten, dies engt die Raumhöhe optisch ein.

Darüber hinaus lassen helle Möbel und Spiegel enge Flure oder Zimmer mit kleinen Fenstern geräumig erscheinen. Man sollte stets darauf achten, keinen Stauraum zu verschenken. Nischen oder Flächen unter einer Treppe können beispielsweise optimal genutzt werden, um saisonale Kleidung oder Haushaltsutensilien unterzubringen. Wichtig ist es auch, die Höhe eines Raumes zu nutzen – hohe Regale oder bewegliche Elemente können hier hilfreich sein und bieten zusätzliche Stau- und Ablagemöglichkeiten. Aktuell gibt es auf den Wohnmessen wunderschöne Kisten oder raffinierte Koffer, um kleine Dinge zu verstauen. Sie stehen in unterschiedlichen Designs zur Auswahl. Generell werten ausgefallene Wohnaccessoires Wohnräume zusätzlich auf.

Wenn Sie Interesse an hochwertiger Einrichtung haben, besuchen Sie unseren Engel & Völkers Interiors Online Shop.


Array
(
)