Stark nachgefragt: Eigentumswohnungen in Augsburg

  • Pendler und Investoren zählen zu den größten Käufergruppen

Hamburg, den 26. November 2014. Ein vergleichsweise moderates Preisniveau verbunden mit einer guten Verkehrsanbindung an die Landeshauptstadt München macht Augsburg zu einem attraktiven Wohnstandort. Besonders Eigentumswohnungen stehen hoch im Kurs, was sich im Ranking der Transaktionsvolumina 2013 widerspiegelt. Mit einem Umsatz von 478,1 Mio. Euro erzielte Augsburg den zehnthöchsten Wert im deutschlandweiten Vergleich und liegt damit vor deutlich größeren Städten wie Dresden, Hannover oder Essen. Dies ist das Ergebnis des von Engel & Völkers veröffentlichten „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2014/2015“.

Die gefragtesten Lagen Augsburgs befinden sich in der Innenstadt rund um die Maximilianstraße mit ihren repräsentativen Gebäuden in der historischen Altstadt. Auch das benachbarte Ulrichsviertel sowie das Domviertel zählen zu den gesuchten Adressen. „Für exklusive Eigentumswohnungen in diesen Lagen werden Preise aufgerufen, die die Marke von 4.000 Euro pro Quadratmeter deutlich überschreiten“, sagt Wolfgang Höpker, Geschäftsführender Gesellschafter von Engel & Völkers in Augsburg.

Bei Familien erfreut sich das durch Reihen- und Einfamilienhäuser geprägte Antonsviertel rund um die Thelottstraße großer Beliebtheit. Aufgrund der Nähe zur Universität ist dieser Stadtteil auch für Studenten attraktiv. Viel Potenzial verspricht das Neubaugebiet in Göggingen-Ost.

Moderates Preisniveau zieht Investoren an

Zu den Hauptkäufergruppen zählen einerseits Berufspendler, die in Augsburg vergleichsweise günstigen Wohnraum finden. Andererseits entdecken zunehmend auch Investoren die Hauptstadt des Regierungsbezirks Schwaben als Alternative zum 80 Kilometer entfernten München. Das Segment der hochwertigen Eigentumswohnungen in zentraler Lage rückt auch verstärkt in den Fokus von Best Agern. In guten Lagen von Augsburg wurden für Eigentumswohnungen im ersten Halbjahr 2014 zwischen 2.300 und 3.300 Euro pro Quadratmeter aufgerufen. Die Mieten bewegten sich zwischen 6,00 Euro pro Quadratmeter in einfachen Lagen und bis zu 12,00 Euro für hochwertige Wohnungen in Toplagen. Im Segment der Ein- und Zweifamilienhäuser lagen die Preise im Minimum bei 250.000 Euro in einfacher und im Maximum bei 1,8 Mio. Euro in sehr guter Lage.

Nachfrage nach Wohnimmobilien steigt spürbar

Hatten sich die Preise für Wohnimmobilien im ersten Halbjahr 2014 überwiegend auf demselben Niveau bewegt wie in 2013, so beobachtete Engel & Völkers bei Eigentumswohnungen in guten und sehr guten Lagen hingegen einen leichten Anstieg der Preisuntergrenzen. Insgesamt ist der Wohnimmobilienmarkt in Augsburg geprägt von einem spürbaren Nachfrageüberhang. „Für das Jahr 2015 rechnen wir in allen Lagen und Segmenten mit steigenden Preisen“, so Wolfgang Höpker abschließend.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

ENGEL & VÖLKERS AG    
Bettina Prinzessin Wittgenstein    
Leitung Globale Unternehmenskommunikation    
Stadthausbrücke 5    
20355 Hamburg    
Deutschland                                                            
Telefon: +49-040-36 13 11 20    
Bettina.Wittgenstein@engelvoelkers.com    

Download pdf:
PM_Stark nachgefragt – Eigentumswohnungen in Augsburg

Abgelegt unter Presse.


Array
(
)