Sylt – das verborgene Juwel Deutschlands

Sylt – das verborgene Juwel DeutschlandsBefragt man Touristen nach ihren Urlaubserlebnissen in Deutschland, dann hört man mit größter Wahrscheinlichkeit Geschichten von fabelhaften Städtereisen, etwa nach Berlin, vom Oktoberfest in München oder von Fahrradtouren entlang der rheinländischen Weinstraßen. Nur die Wenigsten assoziieren mit Deutschland weiße Sandstrände und windumwehte Küstenstraßen, was vermutlich daran liegt, dass sie noch nie das Glück hatten, die wunderschöne Insel Sylt zu besuchen.

Die etwa 30 Kilometer lange, nordfriesische Insel zeichnet sich durch unberührte Strände, exzellente Fischrestaurants und gastfreundliche, entspannte Atmosphäre aus. Ruhige Landstraßen, auf denen die Einwohner und Besucher bevorzugt auf zwei Rädern unterwegs sind, schlängeln sich hier vorbei an charmanten Reetdachhäusern. Die Form der Insel, deren Hauptarm dem deutschen Festland zugewandt ist und die ein kurvenreicher Küstenverlauf säumt, ist lang und schmal. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt in Westerland, der mit rund 9000 Einwohnern größten Stadt Sylts. Dort findet man außerdem ein fantastisches Aquarium und ein Salzwasser-Spa. Desweiteren ist Sylt Austragungsort der Weltmeisterschaft im Windsurfen, weswegen sich die Insel ganz ausgezeichnet als Urlaubsort für Anhänger des Wassersports eignet. Doch auch Reisende auf der Suche nach einem luxuriösen Rückzugsort sind hier bestens aufgehoben.

Auch Naturliebhabern hat die Insel so einiges zu bieten, denn im Zuge einer Regierungsinitiative zum Schutz der natürlichen Schönheit befindet sich mittlerweile ein Siebtel der gesamten Inselfläche unter Naturschutz. Eine weitere, vermutlich überraschende, Besonderheit der nordfriesischen Insel ist, dass sie Heimat einer Stätte des UNESCO-Welterbes ist, denn im Jahr 2009 wurde der Nationalpark Wattenmeer von der Organisation zum Naturerbe erklärt. Laut der UNESCO ist das Wattenmeer „weltweit einzigartig, da hier – in einem Gebiet, wo Süßwasser (vom Land) und Salzwasser (aus dem Ozean) aufeinander treffen – wie nirgendwo sonst die Anpassung von Flora und Fauna an sich ständig ändernde Gegebenheiten offenbart wird.“

Die außergewöhnlich schönen Landschaften Sylts sind zudem Kulisse einiger idyllischer Dörfer und so überrascht es nicht, dass sich die Insel gerade als Zweitwohnsitz wachsender Beliebtheit erfreut. Jüngsten Schätzungen zufolge werden mittlerweile rund 12.000 der Immobilien auf Sylt entsprechend genutzt. Viele von ihnen befinden sich in Kampen, wo die Dichte hochwertiger Objekte besonders ausgeprägt ist und eine beeindruckende Auswahl an Designer-Shops zur Verfügung steht, deren umfassende Angebotspalette bei den wohlhabenden Teilzeit-Insulanern keine Wünsche offen lässt. Etwas näher am Inselkern gelegen ist Keitum – eine der traditionellsten Siedlungen Sylts. Dieser Ortsteil ist bekannt für seine historische Kirche, die hübschen Alleen und Reetdachkaten. Außerdem liegt er nur etwa acht Kilometer vom einwohnerstarken Westerland entfernt, was ihn zum idealen Standort für all jene macht, die sich zwar einerseits nach ländlicher Ruhe sehnen, andererseits aber auch nicht auf die Vorzüge des Stadtlebens verzichten mögen.

Im Norden der Insel befindet sich der Hafen List mit der deutschlandweit einzigen Austernfarm, die Restaurants und Delikatessenläden im ganzen Bundesgebiet beliefert. Die nördliche Küste Sylts ist gleichzeitig auch die nördliche Grenze des Landes und so können Besucher von List aus binnen kürzester Zeit mit der Fähre zur dänischen Insel Romo übersetzen – ein traumhaft schönes Ausflugsziel, das – ebenso wie Sylt – noch abseits der ausgetretenen Pfade des internationalen Tourismus liegt.

Egal, ob Sie an einem Ferienhaus oder einem Investitionsobjekt auf Sylt interessiert sind — Engel & Völkers unterstützt Sie auf der Suche nach der perfekten Immobilie. Dank unserer Shops in Kampen und Westerland verfügen unsere Makler über die nötige Ortskenntnis und Expertise, um einen erfolgreichen Vertragsabschluss für Sie zu gewährleisten.


Array
(
)