Tipps für Erstkäufer

Tipps für ErstkäuferDie Investition in die erste eigene Immobilie ist immer aufregend und ein wenig beängstigend, vor allem, wenn man dafür jahrelang gespart hat. Um die richtige Entscheidung zu treffen ist es wichtig, mit erfahrenen Fachleuten zusammen zu arbeiten, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Als Experten in Sachen Immobilien haben wir diesen E&V Ratgeber zusammengestellt, der Ihnen dabei helfen soll, die Hürden des ersten Immobilienkaufs zu meistern.

Zuerst gilt es, das Budget zu berechnen, doch das kann sich komplizierter gestalten, als Sie vielleicht glauben. Seien Sie realistisch, vor allem im Hinblick darauf, welche Anzahlung, sowie Monatsraten und Auslagen Sie sich de facto leisten können. Reden Sie sich nicht ein, dass sich der Kauf eines schöneren, größeren oder besser ausgestatteten Eigenheims mühelos finanzieren ließe, indem Sie den Gürtel eine Zeitlang enger schnallen. Diese Denkweise kommt Sie nämlich früher oder später teuer zu stehen. Vermeiden Sie spätere finanzielle Engpässe, übernehmen Sie sich nicht und gehen Sie auf Nummer sicher.

Zur Absicherung sollten Sie einen Finanzberater oder Ihre Bank aufsuchen, um so herauszufinden, von welchem Hypothekenvolumen Sie ausgehen können. Erledigen Sie diesen Schritt am besten, noch bevor Sie mit der Immobiliensuche beginnen. Auf diese Weise laufen Sie nicht Gefahr, sich in ein Haus zu verlieben, das womöglich weit außerhalb Ihrer finanziellen Möglichkeiten liegt. Der von den Experten veranschlagte Betrag sollte übrigens die absolute Obergrenze sein – greifen Sie auf keinen Fall Ihre Ersparnisse an, die Sie später noch brauchen werden, um für Umzug und Einrichtung aufzukommen.

Sobald Sie wissen, wie viel Kapital Ihnen zur Verfügung steht, ist es an der Zeit, einen Immobilienberater zu finden. Er oder sie wird Ihnen bei Ihrer bis dato wohl umfangreichsten Investition Ihres Lebens zur Seite stehen, also überstürzen Sie die Wahl des Maklers nicht.(Artikel: “Warum Makler unverzichtbar sind”) Vor dem ersten Beratungstermin empfiehlt es sich, eine Liste Ihrer Anforderung an das zukünftige Eigenheim aufzusetzen. Unterscheiden Sie dabei zwischen essentiellen und wünschenswerten Ausstattungsmerkmalen und verlieren Sie Ihr Budget nicht aus den Augen. Um einzelne Immobilien besser miteinander vergleichen zu können, ist es außerdem sinnvoll, die Punkte auf Ihrer Liste der Priorität nach zu ordnen. Haben Sie Ihre Vorstellungen und Wünsche, sowie Ihr Budget mit dem Makler besprochen, kann dieser mit der Suche nach passenden Objekten beginnen.

Wenn die Besichtigungsphase beginnt, ist es wichtig , dass Sie sich auf Ihre Wunschliste und einige pragmatische Aspekte konzentrieren. Eine Immobilie mag auf den ersten Blick perfekt erscheinen, doch sind größere Reparaturen nötig oder ist ihr Standort ungünstig, dann ist es äußerst fraglich, ob sie sich tatsächlich als Eigenheim eignet. Fragen Sie den Makler stets, warum die derzeitigen Eigentümer beschlossen haben, das Objekt zu verkaufen. Dadurch erhalten Sie nicht nur wertvolle Einblicke in den Zustand der Immobilie und die Erfahrungen der bisherigen Besitzer, sondern können auch den Verhandlungsspielraum besser einschätzen. Ein fähiger und erfahrener Makler sollte in der Lage sein, einen Preis auszuhandeln, der allen Beteiligten entgegenkommt und Sie dabei stets auf dem Laufenden halten.

Sind Sie bereit, den großen Schritt zu wagen und in Ihre erste Immobilie zu investieren? Dann kontaktieren Sie einen der freundlichen und fachkundigen Berater von Engel & Völkers. Dank unseres globalen Netzwerks und der hervorragenden Ausbildung unserer Berater, genießen all unsere Kunden – darunter etablierte, internationale Immobilieninvestoren ebenso wie aufgeregte Erstkäufer – Service auf höchstem Niveau. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die E&V Webseite.


Array
(
)