Travel Tuesday: französische Ski-Resorts, Teil 1

Travel Tuesday: französische Ski-Resorts, Teil 1Dank der Vielzahl und Qualität französischer Skigebiete gilt das Land noch immer als eine der besten Adressen für Wintersportler. Zwar öffneten in den vergangenen Jahren in ganz Europa einige BILLIGRESORTS ihre Pforten, doch die Pisten in Frankreich, wo ausgezeichnete Bedingungen für Skisportler aller Könnens- und Altersstufen herrschen, rechtfertigen die höheren Preise. Hier gibt es einfach zu viele spektakuläre Resorts, um sie alle in einem einzigen Artikel vorstellen zu können; aus diesem Grund konzentrieren wir uns in diesem ersten von zwei Teilen auf die Region, die auch als Les Trois Vallées bezeichnet wird: das größte Skigebiet der Welt und eines der bekanntesten Reiseziele Frankreichs.

Courchevel
Frankreich gilt als besonders vielseitiges Land, was in Courchevel bestätigt wird. Die Skistation ist bekannt für ihre glamourösen Gäste und steht für Exklusivität, bietet sich jedoch nichtsdestotrotz auch als ideale Skischule für Kinder an. Die Dörfer und Gemeinden sind hier –wenngleich auch nicht immer ganz zutreffend – nach ihrer Höhenlage benannt. Die höchstgelegene und bekannteste Ortschaft ist wahrscheinlich Courchevel 1850. Die Immobilien vor Ort zeigten sich vom Rezessionssturm unbeeindruckt, blieben Werte und Nachfrage doch selbst am Tiefpunkt des Konjunkturrückgangs auf gleichbleibend hohem Niveau. Wer in einen Zweitwohnsitz in diesem populären Wintersportgebiet investiert, den erwarten insgesamt 150 Pisten-Kilometer, inklusive sicheren „ZEN“-Abfahrten für absolute Anfänger bis hin zu anspruchsvollen schwarzen Pisten für erfahrene Sportler. Zudem befinden sich hier zwei von Frankreichs insgesamt acht Sechs-Sterne-Hotels, sodass in den Gourmet-Restaurants und komfortablen Bars, die Jahr für Jahr die Elite Europas nach Courchevel locken, auch die Après-Ski-Kultur hochgehalten wird.

Méribel
Der für seine lebendige Après-Ski-Szene bekannte Ort ist vor allem bei feierfreudigen Wintersportlern sehr beliebt. Für den Skiurlaub mit der Familie sind andere Orte sicher besser geeignet; doch volljährige Gäste können sich in Méribel, wo sich nicht nur spektakuläre Abfahrten, der beste Trail Park der Gegend und kilometerlange Loipen, sondern auch hervorragende Bars und Clubs finden, nach Herzenslust austoben. Wer zwischendurch eine kleine Verschnaufpause einlegen möchte, der kann sich in einem der Spas entspannen oder sich in einem der Bergrestaurants an Raclette oder Fondue gütlich tun. Gut erholt und gestärkt steht dann dem Nachmittag auf Skiern, gefolgt von einer Partynacht, nichts mehr im Wege.

Val Thorens
Val Thorens, das höchstgelegene Ski-Resort Europas, befindet sich 2300 Meter über dem Meeresspiegel. Um dieses Skigebiet, mit seinen 600 Kilometern Piste und den Liftanlagen, die sowohl Courchevel als auch Méribel bedienen, gebührend zu nutzen und erkunden, sollte man mehr Zeit mitbringen, als nur eine Woche. Die atemberaubend schönen Gebirgskämme, die das Tal umgeben, sind eine grandiose Kulisse und beherbergen ganz ausgezeichnete rote und blaue Pisten. Die längste Abfahrt vor Ort befindet sich am Cime de Caron, weswegen gerade erfahrene Sportler diesem Gipfel unbedingt einen Besuch abstatten sollten.

Angesichts des zuverlässigen und stabilen Immobilienmarktes sowie der offensichtlichen Vorteile eines Zweitwohnsitzes im Gebiet Les Trois Vallées, wäre eine Investition in ein Ski-Chalet in den Alpen vielleicht auch für Sie ideal. Engel & Völkers verfügt über jahrelange Erfahrung, wenn es darum geht, Kunden bei der Suche nach der perfekten Immobilie zu unterstützen. Wir vereinen Ortskenntnis mit einem internationalen Netzwerk und können somit gewährleisten, dass unsere Anleger überall auf der Welt Service auf höchstem Niveau genießen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Engel & Völkers Webseite.


Array
(
)