Travel Tuesday: Hotspot Ibiza

Travel Tuesday: Hotspot Ibiza

Die exklusive ca. 690 Quadratmeter große Villa liegt im Osten Ibizas auf einer Anhöhe zwischen Santa Eulalia und San Carlos. Das Anwesen verfügt über sieben Schlafzimmer sowie vier Badezimmer und steht bei Engel & Völkers für 5,5 Mio. Euro zum Verkauf.

Ibiza ist bekannt für seine herrlichen Strände, unzählige Sonnenstunden, ein aufregendes Nachtleben und eine wunderschöne Vegetation. „Die Insel zählt zu den Hotspots, an denen sich die kosmopolitische Klientel besonders gern einen Zweitwohnsitz zulegt. Insbesondere im Top-Segment über 1 Mio. Euro ist die Nachfrage deutlich gestiegen, “ sagt Florian Fischer, Geschäftsführender Gesellschafter von Engel & Völkers auf Ibiza. „Interessenten, die heute eine preiswerte Top-Immobilie auf Ibiza suchen, kommen leider zu spät“, so Fischer weiter.

Die Preise für Premium-Immobilien auf der Baleareninsel ziehen seit Ende 2012 deutlich an. In diesem Segment registrierte Engel & Völkers im Jahr 2013 Preiserhöhungen von bis zu fünf Prozent. Aufgrund der anziehenden Kaufpreise sowie der gestiegenen Anzahl an Transaktionen im oberen Preisbereich verzeichneten die beiden Engel & Völkers Shops auf Ibiza in 2013 gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von rund 20 Prozent. Mit dem sehr guten Umsatzergebnis bestätigt Engel & Völkers erneut seine Position auf der Insel als Marktführer für das Premium-Segment.

Die Gründe für den Immobilienboom ortet Florian Fischer vor allem in der weltweiten Popularität und Anziehungskraft der Marke Ibiza:

Dabei gehe es den meisten Käufern Florian Fischer zufolge meist weniger um steuerliche oder wirtschaftliche Aspekte. „Die Menschen suchen hauptsächlich wegen der einzigartigen Lebensart und dem unvergleichlichen Charme der Insel nach einem Zweitwohnsitz auf Ibiza“, beschreibt Florian Fischer die Pluspunkte, die die Mittelmeerinsel in den Augen vieler seiner Kunden hat.

Magnet für Prominente und Kosmopoliten

Ibiza inspiriert seit vielen Jahrzehnten Künstler und Kreative aus der gesamten Welt und gilt als Inbegriff von Lifestyle, Luxus und einer Clubszene mit Weltruf. Die Kombination aus hervorragendem Klima, herrlichen Stränden, dem traditionellen mediterranen Lebensstil und ihre weltweit geschätzte gesellschaftliche und kosmopolitische Atmosphäre sorgt für kontinuierlich steigende Urlauberzahlen (+ 5 Prozent in 2013 gegenüber 2012) und hat die Insel zu einem der trendigsten Orte für einen Zweitwohnsitz gemacht. „Diskretion wird bei uns großgeschrieben, weshalb die Insel besonders unter berühmten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Medien und Sport sehr beliebt ist“, verrät Florian Fischer. Ihm zufolge ist trotz der anziehenden Preise die Gelegenheit in eine Qualitätsimmobilie zu investieren jetzt immer noch günstig: „Die guten Grundstücke werden zunehmend knapper, weshalb die Preise weiter zulegen werden. Käufer, die eine sichere Geldanlage mit Wertsteigerungspotenzial suchen, sollten ohnehin nicht auf Schnäppchenjagd gehen.“

Ibiza-Lifestyle ist wichtigstes Erwerbsmotiv der internationalen Immobilienkäufer

Zu den gesuchten Lagen gehören Ibiza-Stadt, Es Cubells, Cala Jondal, Talamanca sowie Santa Gertrudis und San Carlos im Inselinneren. Traditionelle, inseltypische Fincas sowie moderne Villen sind ebenso begehrt wie luxuriöse Apartments und Penthäuser. In den absoluten 1A-Lagen liegen die Einstiegspreise inselweit bei rund 2 Mio. Euro. Wenn im Hinblick auf Lage und Ausstattung alles stimmt, werden mitunter auch Liebhaberpreise im zweistelligen Millionenbereich bezahlt. „Das wichtigste Motiv für den Erwerb einer Immobilie auf Ibiza bleibt das entspannte Inselleben kombiniert mit Weltklasseunterhaltung, spektakulären Stränden und einer Vielzahl an Freizeitaktivitäten. Der Kaufpreis ist für viele Interessenten dann zweitranging“, so Florian Fischer. Dennoch würden Käufer keine überhöhten Preise akzeptieren. „Denn die ausländischen Interessenten sind sehr gut über den lokalen Immobilienmarkt informiert“, betont Immobilienexperte Florian Fischer.

Kunden aus dem deutschsprachigen Raum dominieren den Ferienimmobilienmarkt, gefolgt von Käufern aus Benelux, Großbritannien, Italien, Frankreich sowie aus Russland und anderen Nicht-EU-Ländern. 2013 betrug das Durchschnittsalter der Käufer von Engel & Völkers Immobilien 47 Jahre, was Ibiza zu einem vergleichsweise jungen Standort macht.

Verbesserte Flugverbindungen und mehr Liegeplätze für Superyachten

Zahlreiche Neueröffnungen hochkarätiger Restaurants, Hotels und Beach-Clubs wie das Lío, Nikki Beach und der Harbour Club sorgen dafür, dass die Marke für die globale Klientel auch weiterhin immer attraktiver wird. Wichtige Infrastrukturmaßnahmen schaffen zusätzlich neue Anreize. So beleben verbesserte Flugfrequenzen und -verbindungen insbesondere im Winter den Zweitwohnsitzmarkt. Auch der private Flugverkehr hat im vergangenen Jahr erneut um 19 Prozent zugelegt und Ibiza in den Top 4 der europäischen Flughäfen in Bezug auf private Flugbewegungen platziert.

Ebenfalls im Yachtingbereich positioniert sich die Insel immer mehr als führende Kraft im Mittelmeerraum. Mit der Umgestaltung des ehemaligen Fährhafens setzt Ibiza wichtige Impulse und konnte damit sieben der begehrten Liegeplatze für Superyachten von bis zu 110 Meter Länge neu schaffen.

Ausblick: Marktaufschwung setzt sich auch 2014 weiter fort

Florian Fischer bewertet auch die künftige Entwicklung des Immobilienmarktes positiv: „Wir sind für das Jahr 2014 sehr optimistisch und stützen diese Ansicht auf die anhaltende Stärke der Marke Ibiza, die nicht nur lokal sondern auch weltweit gefördert und von vielen Prominenten unterstützt wird. Strenge Bauvorschriften sorgen weiterhin dafür, dass die Authentizität von sehr großen Teilen der Insel ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal bleibt und Top-Grundstücke ein zunehmend knappes Gut sind.“

Den vollständigen Marktbericht von Engel & Völkers Ibiza finden Sie hier: https://www.engelvoelkers.com/wp-content/uploads/2014/03/EV-Ibiza-Market-Report-2014-small.pdf


Array
(
)