Travel Tuesday: Scottsdale

Travel Tuesday: ScottsdaleScottsdale, ehemals lediglich ein Vorort von Phoenix, hat sich zu einer der kosmopolitischsten Städte Arizonas gemausert. Diese Oase des exklusiven Wohnens in der grünen Sonora-Wüste ist für ihre preisgekrönten Golfplätze, die Kunstszene von Weltruhm und das beneidenswerte Klima mit über 300 Sonnentagen pro Jahr bekannt. Vor diesem Hintergrund dürfte weder das hohe Touristenaufkommen – jährlich reisen über sieben Millionen Urlauber nach Scottsdale – noch der Wohlstand der Einheimischen sonderlich überraschen.

In Scottsdale finden sich mehr als 200 Golfplätze. Unter anderem wurden hier bereits wichtige Turniere der PGA Tour und der Champions Tour ausgetragen. Die Anlagen sind für unterschiedliche Spielertypen geeignet, angefangen bei den Amateuren bis hin zu erfahrenen Golfern, und sind meist topmodern ausgestattet. Bestes Beispiel hierfür ist das Westin Kierland Resort, dessen Golfclub klimatisierte Golfcarts und Segways, sowie hervorragende Kursprogramme anbietet.

Die Stadt ist umgeben von zerklüfteten Bergen und dementsprechend auch bei Wanderern äußerst beliebt. Besonders beeindruckend ist der 825 Meter hohe Camelback Mountain, zu dessen Gipfel zwei unterschiedliche Strecken führen. Beide sind einigermaßen anspruchsvoll, doch der Weg durch den Echo Canyon gilt als die leichtere Route. Das Gelände rund um den Pinnacle Peak eignet sich besonders gut zum Joggen, während sich von Tom´s Thumb aus ein atemberaubender Blick auf die Wüste offenbart. Zudem ist Scottsdale die Heimat des Indian Bend Wash Greenbelt, einer friedlichen urbanen Grünfläche mit gut 17 Kilometer langen Wanderwegen, Parks und Seen.

Das kulturelle Zentrum Scottsdales liegt inmitten der Stadt und wurde von der New York Times bereits zum South Beach Miami der Wüste gekürt. Das historische Viertel beherbergt zahlreiche kleine Boutiquen, hervorragende Restaurants und diverse Galerien. An jedem Donnerstagabend öffnen die Kunsthandlungen ihre Pforten für den sogenannten ArtWalk, bei dem Besucher und Einheimische durch das Künstlerviertel schlendern und dabei die eklektischen Werke und Stile regionaler Künstler entdecken können. Ein weiteres Highlight ist das jährlich stattfindende Scottsdale International Film Festival, in dessen Rahmen Vorträge renommierter Filmemacher stattfinden und neue Produktionen Premiere feiern.

In Scottsdale finden sich mehr als 600 Restaurants, die neben heimischen Spezialitäten auch exotische Gerichte und Fusionsküche bieten. Bei den Einheimischen ist das Lokal „The Spotted Donkey Cantina“ im al Pedregal wegen seiner mexikanischen Köstlichkeiten auf Gourmetniveau besonders beliebt. Die sautierten Shrimp-Tacos sind eine absolute Gaumenfreude. Doch Scottsdale hat nicht nur kulinarisch einiges zu bieten, sondern gilt dank des schicken Scottsdale Waterfront-Komplexes und des Scottsdale Fashion Square, einem der größten Einkaufszentren im Südwesten der USA, auch als wahres Eldorado des Luxus-Shopping. Hier buhlen über 200 Geschäfte mit Marken wie Burberry, Gucci und Cartier um die Gunst der Kunden. Die etablierte Modeszene der Stadt veranstaltet regelmäßig die Phoenix Fashion Week, ein öffentliches Event, bei dem sich talentierte Designer aus Arizona der internationalen Modebranche vorstellen.

Die einzigartige Mischung aus schroffer, natürlicher Schönheit und exklusivem Lifestyle macht Scottsdale zu einem wahrlich bemerkenswerten Ort, an dem es sich zu leben lohnt. Tagtäglich starten und landen hier etwa 1200 Flugzeuge, sodass die Stadt von überall auf der Welt problemlos zu erreichen ist. Sind Sie am Kauf eines Feriendomizils vor Ort interessiert, oder spielen Sie mit dem Gedanken daran, auf diesem schnellwachsenden Markt in ein Anlageobjekt zu investieren? Dann besuchen Sie ganz einfach die Engel & Völkers Webseite oder kontaktieren Sie einen unserer sachkundigen Berater.


Array
(
)