Travel Tuesday: St. Martin in Budapest

Travel Tuesday: St. Martin in BudapestDer Ansturm der kalten Jahreszeit bringt in Budapest einen der wichtigsten Festtage mit sich. Anlässlich des St. Martins Tages am 11. November ehren die Einheimischen den Heiligen St. Martin mit aufwendigen gastronomischen Traditionen, Weinverköstigungen und Gänsegerichten. Die Festlichkeiten finden vor Budapests faszinierender Stadtkulisse, einer gelungenen Mischung aus Renaissance-Gebäuden und osmanischer Architektur, statt. Ein Kurztrip nach Budapest zu St. Martin ist somit der perfekte Urlaub für Feinschmecker mit einer Vorliebe für schöne Architektur.

Zur Geschichte der St. Martins Tradition

St. Martin wurde im 4. Jahrhundert in Ungarn geboren, er war römischer Soldat und befand sich auf dem Weg, ein christlicher Missionar zu werden. Der Legende zufolge reagierte St. Martin auf seine Ernennung zum Bischof von Tours damit, sich in einer Scheune voller Gänse zu verstecken. Heute ist St. Martin offizieller Schutzpatron der Gänse, des Weins und der Winzer, die heute alle eine herausragende Rolle im Rahmen der St. Martins Feierlichkeiten spielen.

Der Tradition gemäß wurden Gänse immer zu dieser Jahreszeit geschlachtet und da die Diener in diesen Monaten ebenfalls ihren Jahreslohn erhielten, konnten sie sich mit einem üppigen Mahl verwöhnen. Da auch die Weine aus der alljährlichen Weinernte im Spätherbst geöffnet wurden, wurde die Kombination aus Gänsebraten und Wein die Basis für die heutigen St. Martins-Festlichkeiten. Das Ereignis wird mit einem großen Familienfest in Ungarns Häusern zelebriert.

Wein und Köstlichkeiten in Budapest

Viele Ungarn feiern den St. Martins-Tag in einem Restaurant. Unzählige Restaurants kreieren im November spezielle Menus mit Gänsebraten, gedünstetem Rotkohl, gebratener Gänseleber in Cranberryjus und eine mit Gänseleber und Datteln gefüllte Gänsekeule. Die Mahlzeiten werden von regional hergestellten Weinen begleitet. Ein ausgezeichneter Ort ist beispielsweise das Restaurant Borbíróság, eine der besten Adressen der Stadt. Das moderne Restaurant bietet eine Auswahl an über 89 ungarischen Weinen, die das Festtagsmenü begleiten. Auch Borkonyha, das einen Weinkeller mit über 200 Weinen besitzt, bietet ebenfalls St. Martins Spezialitäten an.

Weitere Städte-Highlights

Im November wird der milde Spätherbst langsam aber stetig von kälteren Temperaturen abgelöst, so dass sich nach dem Ende des St. Martinsfestes die Gelegenheit für Indoor-Attraktionen bietet. Die Stadt ist für ihre Thermalquellen weltberühmt und verfügt über unzählige historische Bäder, von denen einige aus dem 16. Jahrhundert stammen. Das Kiraly-Bad wurde von osmanischen Türken gebaut und verfügt über ein spektakuläres achteckiges Becken direkt unter einer lichtdurchfluteten Kuppel. Auch ein Orgelkonzert in der St.-Stephans-Basilika ist für Budapest-Besucher ebenso empfehlenswert wie zu den Klängen einer Symphonie im neobarocken Donau-Palast zu lauschen.

Möchten Sie in eine hochwertige Immobilie in Budapest investieren? Unsere beiden Engel & Völkers Shops in der Innenstadt verfügen über ein wachsendes Portfolio. Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche nach Ihrer Traumimmobilie! 


Array
(
)