Trend: Self-Storage

Trend: Self-StorageNicht nur in Deutschland ziehen immer mehr Menschen in Ballungsgebiete und mittelgroße bis große Städte, in ganz Europa geht der Trend zum Leben in der Stadt. Jobmöglichkeiten, eine gute Infrastruktur und ein kulturelles Angebot gehören zu den Vorteilen des urbanen Lebens. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Wohneigentum und Mietobjekten steigen die Preise indes. Die Folge: Viele Menschen leben weiterhin in ihrer Wohnung, obgleich es womöglich an Platz mangelt. Doch wohin mit der geliebten Plattensammlung und Opas Küchenschrank?

„Der Immobilienmarkt unterliegt einem ständigen Wandel“, weiß Sebastian Fischer, Engel & Völkers Lizenzpartner aus Berlin. „Da in größeren Städten der Traum einer großen Wohnung aufgrund einer sehr hohen Nachfrage und einhergehend steigenden Preisen leider nicht immer realisiert werden kann, müssen viele Menschen umdenken und neue Wege gehen“, so Fischer weiter. Das sog. Self-Storage bietet hier eine temporäre Lösung, um zumindest vorübergehend mehr Platz in den eigenen vier Wänden zu schaffen, indem nicht genutzte Habseligkeiten eingelagert werden. Die Nachfrage nach Stauraum dieser Art steigt, allein in Berlin ist die Zahl der Lagerhäuser von lediglich vier im Jahr 2006 auf mittlerweile 19 mit über 100.000 m² Lagerfläche aktuell gestiegen (Quelle: Bulwiengesa)

Europaweiter Trend

Die ursprünglich aus den USA stammende Idee des Self-Storage wurde Ende der 60er Jahre erstmalig mit dem Vermieten von kleineren Schuppen realisiert. Mittlerweile hat der Trend auch Europa erreicht, ganz vorn dabei sind hier Frankreich, die Niederlande, die Schweiz, Spanien und Portugal, Deutschland und Österreich. Langsam etabliert sich das Konzept auch in den skandinavischen Ländern. In Europa zählt Großbritannien zu den Ländern mit den meisten Selfstorage-Vermietungen.

Warten auf den Umzug

Ob Umzug oder ungeplantes Erbe, Trennung oder ein Auslandsaufenthalt–  die ständige Veränderung der Lebenssituation und die Mobilität der Menschen bringen ein Umdenken mit sich. So wird das Self-Storage auch als Zwischenlösung genutzt, etwa, wenn die Traumwohnung noch nicht gefunden wurde und eine Wartezeit zu überbrücken ist. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Das Einlagern ist sicher, sauber, trocken und das eingelagerte Gut ist jederzeit zugänglich. Da es bewacht wird, muss man sich z.B. auch über Erbstücke keine Sorgen machen.

Vielleicht sind Sie auch auf der Suche nach Veränderung und möchten in ein neues Zuhause ziehen? Auf unserer Webseite finden Sie eine große Auswahl an wunderschönen Traumimmobilien. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 


Array
(
)