Wissenswertes über die Insel Sylt

Blog-ReetReet, auf Sölring Rait, wird noch heute als Dachbedeckung für viele Häuser auf Sylt genutzt, da es unter anderem in mehreren Ortschaften die Bestimmung ist, das Haus mit Reet zu decken.

Reet ist die niederdeutsche Bezeichnung für Rohrkolbenschilf, welches bis zu vier Meter hoch wird und  an flachen Ufern, Mooren und Sümpfen wächst. Früher wurde für Sylt das benötigte Reet zum großen Teil im Wattenmeer vor Sylt geschnitten, heute reicht das Schilf hier vor Ort für höchstens zwei bis drei Häuser. Daher wird heute Reet aus den Seen Österreichs, Rumäniens, Ungarns und der Türkei verwendet. Das Schilf wird in den Frostzeiten geschnitten, ans Ufer zum Trocknen gebracht und anschließend gebündelt. Ein Bund hat genau 86 cm Umfang und für ein Hausdach welches immer ca. 30 cm dick belegt wird, benötigt man mehr als 20 Draaf. (1 Draaf = 20 Bund Reet)

Reet ist ein gutes Isoliermittel, da es im Winter die Kälte und im Sommer die Hitze abhält. Ein Reetdach das vom Fachmann gedeckt wurde hält zwischen 30 und 100 Jahren, je nach Wetterseite.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)