Wohnimmobilienpreise in Braunschweigs Toplagen ziehen an

In den guten und sehr guten Wohngegenden Braunschweigs sind die Preise für Immobilien im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem Vorjahr gestiegen. So lag die durchschnittliche Preisobergrenze von Ein- und Zweifamilienhäusern in den Toplagen um bis zu 150.000 Euro höher als im Jahr 2012. Dies ist das Ergebnis des erstmalig von Engel & Völkers veröffentlichten „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2013/2014“

KarteLagen_BraunschweigWenn Toplage auf Topqualität trifft, akzeptieren Kunden bei Häusern Preisforderungen von bis zu 950.000 Euro und bis zu 3.500 Euro pro Quadratmeter bei Eigentumswohnungen. Zu den zentralen Bestlagen zählen das östliche Ringgebiet und die Walllage. Darüber hinaus sind grüne Quartiere wie das Kanzlerfeld und das durch Jugendstilbebauung geprägte Villenviertel Zuckerberg sehr begehrt. Gefragte Lagen im Süden Braunschweigs markieren Stöckheim und Mascherode aufgrund ihrer guten Infrastruktur und der Nähe zur Natur. „Neben einer Toplage legen Interessenten auch bei der Ausstattung Wert auf hohe Standards“, sagt Sascha Ramczykowski, Büroleiter von Engel & Völkers in Braunschweig. „Bei Eigentumswohnungen sind hochwertige Materialien sowie ein Garten oder Balkon für viele ein wichtiges Kaufkriterium“, so Ramczykowski weiter.   

 

Gestiegene Neubautätigkeit

Braunschweig_Visualisierung

E&V Neubauprojekt in der Viewegstraße

Angesichts der hohen Nachfrage nach Wohnraum registrierte Engel & Völkers ebenfalls bei den Wohnungsmieten im ersten Halbjahr 2013 in nahezu allen Lagen einen leichten Preisanstieg gegenüber dem Vorjahr. Dem großen Nachfragedruck begegnet die Stadt Braunschweig mit der Entwicklung von neuem Wohnraum. Entsprechend floriert die Innenstadtverdichtung und auch im Umland werden attraktive Neubaugebiete geschaffen. Aktuelle Neubauprojekte markieren das zentral gelegene Stadthaus Petri, in dem Engel & Völkers 19 Eigentumswohnungen mit gehobener Ausstattung vermittelt. In die unteren drei Stockwerke zieht die Braunschweiger Zeitung mit ihren Büros ein. Ebenfalls zentral in der Nähe zum Viewegsgarten entsteht derzeit ein weiteres Neubauprojekt mit 19 Wohneinheiten.

 

Den „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2013/2014“ hat Engel & Völkers erstmalig veröffentlicht. Dieser Bericht bietet einen Gesamtüberblick über die aktuelle Markt- und Preisentwicklung von Ein- und Zweifamilienhäusern, Eigentumswohnungen und Mieten an 50 Standorten. Der umfangreiche Atlas basiert auf dem Marktwissen der deutschen Engel & Völkers Shops sowie auf Datenmaterial von den jeweiligen Gutachterausschüssen.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)