Aufgepasst: Dämmung der obersten Geschossdecke!

 

Sehr geehrte-/r Kunde/in,

 

die Forderung zur Dämmung der obersten Geschossdecke besteht seit Inkrafttreten der EnEV 2002.

-Wer dieser bis jetzt nicht nachgekommen ist, sollte sich erkundigen ob er von der Regelung betroffen ist.

Im Zuge der neuesten EnEV im letzten Jahr wurden die Anforderung an den Mindestwärmeschutz von obersten Geschossdecken bzw. der Dächer erneut verschärft. Zukünftig gelten nur die Geschossdecken und Dächer als gedämmt, die der DIN-Norm 4108-22:2013-02 entsprechen.

Außerdem schreibt die EnEV eine Frist bis zum 31.12.2015 für die Nachrüstung der Wärmeschutzdämmung vor.

-Wer bis zum Ablauf dieser Frist der Nachrüstung nicht nachkommt riskiert ein Bußgeld von bis zu 50.000€.

Daher empfehlen wir Ihnen die Dämmung der obersten Geschossdecke noch zur kalten Jahreszeit durchführen zu lassen, da durch die Witterung die Auftragszahlen bei vielen Betrieben des Baugewerbes zurückgehen und somit die Preise für solcherlei Arbeiten sinken.

 

Für Erwerber einer Bestandsimmobilie gilt, dass Sie der Nachrüstung der Wärmedämmung binnen 2 Jahren nachkommen müssen.

 

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

 

Ihr Engel&Völkers Team Bielefeld

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)