Die neue Grund Genug 2/2015

Titel Grund Genug 2/2015Einer der spannendsten Momente ist immer der, wenn interessante Persönlichkeiten sich an den Beginn ihrer Karriere erinnern. „Mit 13 habe ich auf einmal gemerkt, dass ich gern mit Holz arbeite”, erklärt Rémi Tessier, der heute zu den meist beschäftigten Interior Designern von Superyachten gehört, aber immer noch gern davon erzählt, wie er als junger Tischlermeister auf der Suche nach Arbeit durch Frankreichs Städte zog. Auf der Malediveninsel Soneva Fushi begann in den 70er-Jahren nicht nur die Liebes-, sondern auch die Unternehmensgeschichte des Ehepaars Eva und Sonu Shivdasani, das später die Firma Six Senses gründete und sich mit seinen Projekten auf sanften Tourismus und intelligenten Luxus konzentriert.

Das bekannte Seagram Building ist der berühmteste Wolkenkratzer der Welt und steht seit 1958 knapp 157 Meter hoch an der Park Avenue in New York City. Weniger bekannt ist, dass es eine Frau war, die das Projekt entwickelte: Phyllis Lambert war erst 27 Jahre alt, als Sie die Architekten Mies van der Rohe und Philip Johnson engagierte. Und in dem Paul Rudolph Townhouse, das Gunter Sachs in Manhattan bewohnte, gingen vor ihm einige der großen Ikonen der 70er-Jahre ein und aus. Es gehörte damals den berühmten US-Designer Halston, der es aufgrund der Adresse „101” nannte und hier mit Andy Warhol, Steve Rubell und Diane von Fürstenberg feierte. Das alles und noch viel mehr, finden Sie in der neuen Lektüre des GG – genießen Sie den Frühling!

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)