Engel & Völkers erzielt 2014 höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte

charts

Die Engel & Völkers Gruppe hat im Jahr 2014 ihren Markencourtageumsatz um 10,1 Prozent auf 300,3 Mio. Euro (2013: 272,9 Mio. Euro) erhöht und damit erneut einen Rekord in ihrer mehr als 35-jährigen Unternehmensgeschichte erzielt. „Wir sind mit diesem erneut erfolgreichsten Jahr äußerst zufrieden. Der starke Umsatzanstieg zeigt, dass wir mit unserer Expansionsstrategie auf dem richtigen Kurs sind“, sagt Sven Odia, Co-Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG. Das kräftige Wachstum in den Kernmärkten führt Odia vor allem auf die gute Positionierung des Unternehmens in den gesuchten internationalen Metropolen und Zweitwohnsitzmärkten zurück.

2.000 neue Immobilienberater für die wachsenden Auslandsmärkte gesucht
Besonders im Mittelmeerraum und in den USA gewinnt Engel & Völkers aufgrund der starken Präsenz der Marke kontinuierlich und in rasantem Tempo neue Marktanteile. In Nordamerika verzeichnete das Unternehmen 2014 ein Umsatzplus von 46,0 Prozent, auf dem spanischen Festland stieg der Umsatz sogar um 102,0 Prozent. Aufgrund des Wachstums ist auch der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern sehr hoch, weshalb Engel & Völkers seinen Personalbestand zurzeit massiv ausbaut. „Weltweit suchen wir bis Ende des Jahres 2.000 neue Immobilienberater. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf Spanien und Nordamerika“, so Odia.                          

Auch für den Jahresverlauf 2015 erwartet Engel & Völkers in allen Geschäftsbereichen zusätzliches, kräftiges Wachstum. „Die gute Entwicklung in den Märkten wird anhalten und unser weltweites Netzwerk weiter wachsen. Ein Ende des Aufwärtstrends ist nicht absehbar“, so Odia abschließend.

 

Abgelegt unter Company | Unternehmen.


Array
(
)