Engel & Völkers Wohnimmobilien Marktbericht Bonn 2014/15

Das Wohnraumangebot in der ehemaligen Bundeshauptstadt ist knapp. Denn Bonn ist einerseits für Arbeitskräfte aufgrund der Vielzahl internationaler Unternehmen attraktiv. Andererseits zieht es Familien aus dem Kölner Raum in die etwas beschaulichere Großstadt mit der landschaftlich reizvollen Umgebung. Besonders in einfachen und mittleren Lagen ist mit einem Anstieg der Wohnimmobilienpreise in 2015 zu rechnen. Dies geht aus dem von Engel & Völkers veröffentlichten Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2014/2015 hervor.

Preise_BonnIm ersten Halbjahr 2014 wurden für Häuser in sehr guten Lagen bis zu 2,5 Mio. Euro erzielt. Die Quadratmeterpreise von Eigentumswohnungen in gleicher Lage bewegten sich zwischen 2.500 und 6.000 Euro pro Quadratmeter. Die Mietpreise in der ersten Jahreshälfte 2014 begannen bei 5,00 Euro pro Quadratmeter in einfachen Lagen wie Dransdorf und reichten bis zu 15,00 Euro pro Quadratmeter in sehr guten Lagen wie Südstadt. „Wir gehen davon aus, dass sich die Preise für Wohnimmobilien in guten und sehr guten Lagen weiter auf dem aktuellen Niveau bewegen werden. Leichtes Preissteigerungspotenzial bieten noch die mittleren Lagen, da diese von einem starken Nachfrageüberschuss geprägt sind“, sagt Michael Höpfner, Büroleiter von Engel & Völkers in Bonn

Anzahl der Verkäufe sinkt, Transaktionsvolumen steigt Die allgemeine Angebotsknappheit an Wohnraum zeigt sich auch an den Transaktionszahlen des Gutachterausschusses. Während 2013 rund 40 Ein- und Zweifamilienhäuser weniger verkauft wurden als 2012, blieb das dazugehörige Umsatzvolumen unverändert. Das durchschnittliche Transaktionsvolumen kletterte damit 2013 um 7 Prozent auf rund 342.700 Euro. Im Segment der Eigentumswohnungen ist das durchschnittliche Verkaufsvolumen gegenüber 2012 um 4 Prozent auf ca. 163.700 Euro gestiegen, während die Anzahl der Verkäufe im betrachteten Zeitraum rückläufig ist.

Gute Lagequalitäten entscheidend Zu den begehrten Wohnlagen von Bonn zählen Südstadt, Poppelsdorf und das Godesberger Villenviertel mit seinen repräsentativen Häusern. Auch die Weststadt, Ippendorf, Rüngsdorf und Beuel erfreuen sich großer Beliebtheit. Gründe dafür sind die Lagequalitäten mit einem guten infrastrukturellen Angebot. Gesucht werden vorwiegend Eigentumswohnungen in guten und sehr guten Lagen mit hochwertiger Ausstattung. Zunehmend gefragt sind auch altersgerechte Immobilien.

Karte_Bonn

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)