Erfurt: Nachfrage nach Ein- und Zweifamilienhäusern hält an

  • Preiswachstum in nahezu allen Lagen und Segmenten

Hamburg, den 26. Februar 2015. Der Ausbau Erfurts als Bundeswehrstandort, die anhaltende Ansiedlung von Industrieunternehmen sowie die steigenden Studentenzahlen führen zu einem deutlichen Angebotsengpass an Wohnraum in den begehrten Lagen. Besonders im Segment der Ein- und Zweifamilienhäuser verzeichnet die Landeshauptstadt Thüringens steigende Preise. Dies ist das Ergebnis des von Engel & Völkers veröffentlichten „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2014/2015“.
Wie der Vergleich des ersten Halbjahrs 2014 mit dem Vorjahr zeigt, sind die Preisunter- und obergrenzen für Ein- und Zweifamilienhäuser in allen Lagen gestiegen. So zahlten Käufer in sehr guter Lage nach Einschätzung von Engel & Völkers bis zu 1,3 Mio. Euro (2013: 1,1 Mio. Euro). Bei Eigentums- und Mietwohnungen wurde ebenfalls eine leicht nach oben zeigende Preisentwicklung registriert. In guter Lage hat sich die Preisobergrenze von Eigentumswohnungen auf 2.200 Euro pro Quadratmeter erhöht. Für Neubauwohnungen in sehr guter Lage werden aktuell bis zu 3.200 Euro pro Quadratmeter aufgerufen. Der maximale Quadratmeterpreis im Mietsegment in sehr guter Lage betrug im ersten Halbjahr 2014 9,50 Euro.

Lagen in zweiter Reihe bieten größtes Wertsteigerungspotenzial
Zu den Toplagen in Erfurt zählen die Altstadt, Löbervorstadt, Brühlervorstadt und Hochheim. Potenzial für neuen Wohnraum bieten unter anderem Neubauprojekte in der Krämpfervorstadt und in der Johannesvorstadt. „Diese Stadtteile rücken angesichts ihrer zentralen Lage und des Nachfrageüberhangs in den sehr guten Lagen zunehmend in den Fokus von Käufern und Mietern“, sagt Kathrin Wolter, Geschäftsführende Gesellschafterin von Engel & Völkers in Erfurt. Entsprechend ist in einfachen, mittleren und guten Lagen einzelner Segmente mit Preissteigerungen zu rechnen, während sich die Preise in sehr guten Lagen auf dem aktuellen Niveau einpendeln werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

ENGEL & VÖLKERS AG    
Bettina Prinzessin Wittgenstein
Leitung Globale Unternehmenskommunikation
Stadthausbrücke 5
20355 Hamburg
Telefon: 040-36 13 11 20
Facsimile: 040-36 13 12 35
Bettina.Wittgenstein@engelvoelkers.com

Download pdf:
PM Erfurt – Nachfrage nach Ein- und Zweifamilienhäusern hält an

Abgelegt unter Presse.


Array
(
)